Drucken
Laugengebäck auswahl

Laugengebäck

leckeres Laugengebäck selbst zu Hause backen wenn man Lust darauf hat. Mit wenig Zutaten und einfacher Lauge

Gericht Brötchen
Keyword Laugengebäck
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 7

Zutaten

Vorteig

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 3 g frische Hefe
  • 135 g lauwarmes Wasser

Hauptteig

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 8 g frische Hefe
  • 11 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 115 g lauwarmes Wasser
  • 15 g Butter

Lauge

  • 1 Liter Wasser
  • 50 g Natron z.B. Kaisernatron

zum Bestreuen

  • Salz, Sesam

Anleitungen

  1. Für den Vorteig das Mehl in eine Schüssel geben. 

    Mehl
  2. Hefe hineinbröseln. 

    Hefe
  3. Mit dem Wasser aufgießen und alles zu einem Teig verarbeiten. 

    Lt. Originalrezept darf man nicht kneten, aber ich habe es gemacht und so einen kompakten Vorteig erhalten. 

    Vorteig
  4. Vorteig
  5. Abgedeckt 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen. Anschließend für ca. 17 Stunden in den Kühlschrank.

    nach dem gehen
  6. Für den Hauptteig das Mehl in eine Schüssel geben. Salz und Zucker dazu geben und vermischen.  Eine Mulde bilden. 

    Hauptteig
  7. In die Mulde die Hefe bröseln. 

  8. Das Wasser in diese Mulde geben und verrühren. Kurz gehen lassen. 

    Hauptteig Hefe
  9. Nun auch den Vorteig dazu geben und erst lansgam und dann schnell zu einem festen Teig verkneten. 

  10. Ich hatte noch etwas Wasser dazu gegeben, da er sonst zu fest geworden ist, aber das muss man wie immer beim  Hefeteig dann einfach nach Gefühl machen. 

  11. Zum Schluss die Butter einkneten und dann für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort wieder gehen lassen. Der Teig sollte sich dadurch sichtbar vergrößern. 

    Hauptteig Butter
  12. Teig kurz durchkneten und dann in 7 Stücke teilen. 

    Teigteile
  13. Je nachdem was für eine Form das Laugengebäck haben soll, diese nun formen. Ich hatte mich für Brötchen und Bagels entschieden. 

    Laugenbrötchen
  14. Den Teig rundschleifen und dann wer möchte in die Mitte ein Loch einreißen und dann langsam vergrößern, dass der Teigrand überall gleich groß ist.

  15. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit einem angefeuchteten Tuch nochmal gehen lassen. 

    Teig gehen lassen
  16. Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

  17. Nun kann auch schon die Lauge vorbereitet werden. Dafür einen ausreichend großen Topf nehmen. 

  18. 1 Liter Wasser in den Topf geben und aufkochen lassen. Wenn das Wasser gekocht hat den Herd ausschalten. 

    Lauge vorbereiten
  19. Handschuhe anziehen, damit auch wirklich nichts passieren kann. Wenn das Wasser nicht mehr sprudelt das Natron hineingeben.

    Achtung: Das Wasser sprudelt ziemlich, daher ist auch der große Topf wichtig. 

    Natronlauge
  20. Wenn es nicht mehr sprudelt die ersten Teigteile in das Wasser legen und für ca. 30 Sekunden darin baden. 

  21. Darauf achten, dass man es mit einer Schaumkelle etwas nach unten drückt, damit die Lauge wirklich überall ans Gebäck kommt. 

    Laugenbad
  22. Abtropfen lassen und zurück auf das Backblech geben. 

    Mit allen Teilen so verfahren. 

  23. Nach dem Bad in der Lauge mit Salz oder Sesam bestreuen und etwas einschneiden. 

    Vor dem Backen
  24. Nun für ca. 15-25 Minuten in den Ofen - je nachdem welche Form man gewählt hat. 

  25. auskühlen lassen und genießen 

    nach dem Backen