selbstgemachte Pralinen mit Herz

Hallo,

feiert ihr Valentinstag?
Und was haltet ihr davon?

Ich muss ja sagen, ich bräuchte diesen Tag einfach nicht. Warum sollte man nur an diesen einen Tag an den Anderen denken und ihn mit einer Aufmerksamkeit beglücken?
Warum kann man das nicht das ganze Jahr über machen sondern muss alles an diesem 14. Februar machen?

Die Wirtschaft freut es natürlich, denn es gibt nicht so viele Tage im Jahr, wo der Blumenumsatz so stark steigt wie an Valentinstag. Da macht es natürlich Sinn, auch nochmal die Preise kräftig zu erhöhen, schließlich will man ja seiner Liebsten/seinem Liebesten zeigen, dass man an sie denkt. Und da ist ja schließlich kein Preis zu viel.

Mhm – schön wer das alles braucht aber bedeutet es an diesem Tag denn wirklich so viel? Mehr als an allen anderen Tagen?

Wäre es nicht schöner, wenn man einfach mal nach Hause kommt und dann ein Strauß Blumen findet? Oder einfach mit einer Kleinigkeit überrascht wird? Einfach so, nicht weil jemand sagt, dass heute DER Tag dafür ist?

Für mich muss ich einfach sagen, dass ich ihn nicht brauche. Aber natürlich bereite ich gerne eine Kleinigkeit für euch dafür vor, vielleicht wollt ihr ja eure Liebsten mit einer Kleinigkeit überraschen? Vielleicht auch nicht nur zum Valentinstag sondern auch einfach so? Und Herzen gehen doch immer.

Schon vor langer, langer Zeit habe ich Pralinen selbst gemacht. Ganz einfach. Ein Förmchen mit Schokolade eingestrichen, gefüllt und mit Schokolade verschlossen. Das war noch bevor ich mich wirklich mit dem Internet beschäftigt habe, als mein Handy noch keine Fotos machen konnte sondern nur SMS und Telefonieren. Und schon lange habe ich diese nicht mehr gemacht. Warum?

Weil ich immer mehr, besser, ausgefallenere Rezepte probieren wollte. Aber oft liegt das Gute nun mal in der Einfachheit. Und daher ist diese Idee natürlich jetzt perfekt um jemanden zu überraschen 😉

Also ihr seht schon, ganz einfach, schnell gemacht und kann für jede Gelegenheit genutzt werden.
Und können natürlich komplett nach dem eigenen Geschmack zubereitet werden, das hier ist eher ein Vorschlag als ein Rezept.

Zutaten für ca. 12 Pralinen (je nach Größe der Förmchen)
100g Zartbitterkuvertüre (oder auch jede andere Kuvertüre)
ca. 150g weiße Orangen-Creme mit Crunch (oder natürlich der Lieblingsaufstrich)

Pralinenförmchen

Zubereitung:
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.

Die Förmchen mit einen kleinen Pinsel mit der Kuvertüre auspinseln und darauf achten, dass wirklich jede Ecke mit Schokolade bedeckt ist.

Nun auskühlen lassen.

Orangen-Creme glatt rühren und in die Förmchen füllen, kurz kühlen und nun die restliche Schokolade nochmal erwärmen und die Pralinen verschließen.

 

Nun wieder auskühlen lassen – Fertig 🙂

Schönen Tag

Liebe Grüße
Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.