Apfel-Karamell Gelee

 

Apfel Karamell Gelee 2 1440x814 - Apfel-Karamell Gelee

Hallo,

dieses Rezept ist eine Premiere und ihr seid Live dabei

Marmelade und Gelee

Denn dieses ist das erste Rezept aus der Kategorie Marmelade und Gelee zu dem natürlich auch Konfitüren dann zählen werden. Bis jetzt hatte ich mich an dieses Thema noch gar nicht herangewagt bzw. habe immer auf gekaufte Varianten zurückgegriffen. Aber mit meiner großen Chutney-Liebe dieses Jahr, dachte ich mit den vielen Äpfeln die ich habe könnte man sie doch auch mal einkochen. Und dabei entstanden ist dann dieses Gelee das perfekt als Brotaufstrich dient aber auch in meinem Kopf schon sehr gut einige Plätzchen füllen könnte.

Schon wieder Karamell

Ja, ich liebe Karamell und mein erstes Rezept muss schon was besonderes sein, was man so vielleicht auch nicht im Laden zu kaufen bekommt. Und so kommt dann einfach meine Leidenschaft für Karamell auch noch ins Glas und man hat einen ganz besonderen Aufstrich. Und so soll es ja auch sein, ich möchte immer wieder was Neues ausprobieren und neue Geschmackserlebnisse kreieren und dafür ist das Leben als Foodblogger perfekt geeignet. Wobei ich dieses experimentieren auch schon vor der Zeit gemacht habe, in der jedes gelungene Rezept online gekommen ist.

Frühstückszeit

Ich bin ja der süße Frühstücker und so passen natürlich alle süßen Aufstriche gut ins Sortiment meines Vorratschrankes und neben den klassischen Marmeladen aus Erdbeerre & Co darf eben mal ein Exot nicht fehlen. Ich habe auch schon einige Ideen bzw. bin jetzt auf den Geschmack gekommen und werde spätestens nächstes Jahr noch einige Rezepte für diese Kategorie entwerfen. Wäre ja wirklich schade, wenn es hier alleine bleiben würde 😉

Apfel Karamell Gelee 3 300x172 - Apfel-Karamell GeleeRezept

Apfel Karamell Gelee 500x500 - Apfel-Karamell Gelee

Apfel-Karamell Gelee

der besondere Brotaufstrich
An beinem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt hält sich das Gelee ungefähr 1/2 Jahr bis Jahr
Zubereitungszeit 40 Min.
Portionen 4

Zutaten
  

  • 500 g Zucker
  • 1 Beutel Gelfix 2:1 Dr. Oetker
  • 20 Stück feste Karamellbonbons
  • 650 g Äpfel geschält, entkernt und dann abgewogen
  • 350 ml Apfelsaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Zitronensäure

Anleitungen
 

  • Einweckgläser auswaschen und bei 100 Grad im Ofen stellen und so lange im Ofen lassen, bis das Gelee fertig ist. 
  • Für das Karamell vom Zucker ca. 2 EL abnehmen. Den Zucker mit den Gelfix mischen.
    Zucker Gelfix 300x225 - Apfel-Karamell Gelee
  • Zucker in einem Topf zum schmelzen bringen. Nicht rühren und wenn der Zucker eine hellbraune Farbe die Hitze herunterdrehen. 
    Zucker schmelzen 300x225 - Apfel-Karamell Gelee
  • Karamellbonbons hineingeben und unter Rühren schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen. 
    Karamell und bonbons 300x400 - Apfel-Karamell Gelee
  • In der Zwischenzeit die Äpfel vorbereiten und in kleine Stücke schneiden. 
    kleine Stücke Apfel 300x225 - Apfel-Karamell Gelee
  • Topf mit Karamell (dieser ist jetzt schon ziemlich fest) auf kleiner Hitze wieder schmelzen lassen. Nun Äpfel, Zucker-Gelfix, Vanillezucker und Zitronensäure in den Topf geben und alles gut verrühren. 
    Karamall auflösen 300x400 - Apfel-Karamell Gelee
  • Nun den Apfelsaft dazu geben und alles kurz aufkochen lassen bzw. dann bis zur gewünschten Bräunung einkochen lassen. Umso dunkler das Karamell wird umso kräftiger wird es im Geschmack. Rechtzeitig vom Herd nehmen.
    fertiges Gelee 300x400 - Apfel-Karamell Gelee
  • Nun die vorbereiteten Gläser befüllen und verschließen. Auf den Kopf stellen und auskühlen lassen, so wird das Gelee haltbar. 
    Gelee Kopf 300x400 - Apfel-Karamell Gelee
Keyword Brotaufstrich, Gelee

Und welcher Frühstückstyp seid ihr? Team Süß oder Team Herzhaft? Oder mögt ihr vielleicht beides in Kombination?

Lasst es mich doch gerne wissen, so weiß ich dann auch was euch auf dem Blog noch gefallen würde 😉

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert