Brötchen in Sternform

Hallo,

wenn man meine beliebtesten Bilder auf Instagram 2019 ansieht, sieht man das eigentlich gerade die Brot und Brötchen-Beiträge besonders gut angekommen sind. Das wundert mich, da ich  zwar sehr gerne Brot und Brötchen esse und backe, aber meine eigentlich schöneren Bilder definitiv immer von Kuchen waren 🙂

Aber so ist es kein Wunder, dass einer meiner ersten Posts im Jahr 2020 sich auch um Brötchen dreht

Sternform

Ich bin einfach total verliebt in diese Sternform meiner Brötchen. Natürlich habe ich das Design nicht erfunden, sondern wie heißt es so schön „Instagram made me do it“ – ich hatte dieses eine Video schon so lange abgespeichert aber irgendwie immer vergessen bzw. keinen Anlass gehabt meine Brötchen in dieser besonderen Form zuzubereiten.

 

Und ich finde auch, dass sie nicht nur zur Weihnachtszeit richtig toll aussehen und eigentlich das ganze Jahr über in diesem tollen Design gebacken werden können. Zwar hatte ich es dann zum Weihnachtsbrunch zubereitet, aber auch nur weil ich mal wieder  Zeit hatte Brötchen zu backen und ich mich genau dann erinnert habe, dass es da etwas gab was ich ausprobieren wollte. Die Idee ist einfach so toll, ich ärgere mich, dass ich sie nicht schon viel früher gemacht habe, denn es geht so einfach und der Effekt nach dem Backen ist einfach so toll. Ich bin auf jeden Fall total verliebt in das Aussehen der Brötchen.

Wie die Sternform entsteht? Seht ihr hier:

  • Brötchen formen
  • Wer möchte in Mohn/Sesam wälzen
  • Mit einem Spalte oder Messer das Muster in die Brötchen schneiden
  • Jede Ecke nun nach Außen klappen
  • Brötchen umdrehen – fertig

,

 

 

 

Brötchenrezepte

Es gibt schon so einige Rezepte hier im Blog und natürlich kann man die Sternform für alle diese Rezepte hernehmen. Aber natürlich, wenn ich schonmal  Zeit habe, möchte ich auch neue Rezepte ausprobieren und so durfte nun auch ein neues Brötchenrezept auf den Blog.

Ich hatte den Teig Abends schon  zubereitet und dann im Keller kalt gestellt und am nächsten Vormittag dann geformt und gebacken. So braucht man nicht zu viel Zeit und man kann etwas länger schlafen. Generell würde das Rezept aber auch funktionieren, wenn man den Teig dann für eine Stunde an einem warmen Ort stellt. Der Effekt ist der gleiche, nur kann ich mir mit meiner kühlen Lagerung über Nacht etwas  Zeit sparen bei der Zubereitung an dem Tag an dem ich die Brötchen brauche.

So kleine Tricks finde ich immer ganz hilfreich, denn auch wenn ich nicht als Langschläfer bekannt bin, will ich nicht zu viel Stress haben bis die Gäste kommen bzw. bis alles fertig ist. Und meistens gibt es ja auch so noch genug zu tun, dass man sich diese kleine Auszeit einfach gönnen kann. Dem Teig schadet es nicht, er geht wunderbar auf mit der von mir genannten Methode oder dem klassischen Teig gehen lassen.

Und auch hier, wieder keine Sorte wegen des Hefeteigs. Es kann eigentlich nichts falsch laufen wenn man sich an die Anleitung hält, und die Schritte sind wirklich sehr gut überschaubar, daher könnt ihr euch bald schon auf die leckeren Sonntagsbrötchen in Sternform freuen

Rezept

Brötchen in Sternform

leckere Sonntagsbrötchen in Sternform

Gericht Brötchen
Keyword Brötchen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Portionen 8

Zutaten

  • 20 g frische Hefe
  • 80 g lauwarme Milch
  • 10 g Honig
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 600 g Weizenmehl Typ 550
  • 10 g Salz
  • 5 g Backmalz
  • 25 g weiche Butter

Für das Topping

  • Sesam / Mohn
  • etwas Wasser

Anleitungen

  1. Wasser und Milch zusammen mit dem Honig in eine Schüssel geben.

  2. Hefe hineinbröseln und für einige Minuten stehen lassen, bis sich die Hefe aufgelöst hat

  3. Wenn die Hefe aufgelöst ist, fängt es an Blasen zu werfen, dann können wir den Teig weiter verarbeiten

  4. Nun Mehl, Salz, Backmalz und weiche Butter dazu geben und alles mehrere Minuten zu einem festen, nicht klebrigen Teig verarbeiten

  5. Entweder an einem warmen Ort für mindestens 60 Minuten gehen lassen, oder gekühlt über Nacht gehen lassen.

  6. Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Schale Wasser mit in den Ofen geben und mit aufheizen lassen

  7. Teig aus der Schüssel nehmen und nochmal kurz durchkneten.

  8. in 8 Portionen teilen

  9. und zu runden Brötchen wirken

  10. Wer jetzt die Sternform machen möchte, folgt der Anleitung im Blog, ansonsten wird das Brötchen einmal mittig eingeschnitten

  11. Mit einem Pinsel etwas Wasser auf das Brötchen geben und in Mohn oder Sesam tauchen, schmecken natürlich auch Pur 😉

  12. Auf das Backblech legen und nun für ca. 25 Minuten im Ofen goldbraun backen

  13. Die Brötchen sind fertig wenn auch der Boden leicht gebräunt sind

Ich bin ja total verliebt in das Aussehen dieser Brötchen und würde am liebsten jetzt alle Brötchen immer genau so backen 🙂

Egal ob mit oder ohne Mohn/Sesam, sie waren richtig lecker und sind es bestimmt auch wenn man sie einfach nur als Brötchen formt. Leider gab es kein Bild vom Anschnitt, aber da hättet ihr sonst gesehen wie schön fluffig der Teig war, ob wohl es ja trotz der Sternform ja nicht so viel Fläche gab.

Der Weihnachtsbrunch wurde mit diesen Brötchen definitiv abgerundet, aber wie ich schon gesagt habe, ich finde es eine tolle Idee für das ganze Jahr, denn Brötchen in Sternform hat nicht wirklich jeder.

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.