Fluffiges Zucchinibrot

Hallo,

noch immer haben wir fast jeden Tag Zucchini die wir ernten müssen, kein Wunder das es jedes Jahr mehr Rezepte mit diesem Gemüse auf dem Blog gibt und jetzt darf noch ein weiteres dazu kommen, fluffiges Zucchinibrot.

Zucchinibrot

Wenn ihr durch den Blog scrollt, findet ihr bereits einige Zucchinibrote. Ich habe diese schon in allen möglichen Varianten zubereitet aber es gibt tatsächlich kein Brot doppelt auf dem Blog. Jedes Brot hat seine eigenen Besonderheiten oder Füllungen und umso wichtiger war es mir, dass noch ein ganz normales Zucchinibrot auf den Blog kommt.

Eines das ohne Schnick Schnack auskommt und auch nicht durch weitere Gewürze verfeinert wird, man könnte auch sehr gut Toastbrot  dazu sagen.

Ich hatte auch eine Toastbrot form benutzt, das war mein eigentlicher Gedanke, allerdings ist die Form etwas zu Groß gewesen bzw. hätte ich 1/3 mehr Teig machen müssen, damit das Brot wirklich die Form eines Toastbrots angenommen hätte. Also wenn ihr eine Toastbrotform zu Hause habt, dann sollte diese max. 25 cm sein oder ihr müsst das Rezept um 1/3 erhöhen.

Ich werde es bei Gelegenheit nochmals backen, dann mit den Angaben für meine 30cm Form und dann hoffentlich ein richtig schönes Toastbrot zu bekommen.

Aber die Form ist ja am ende (fast) egal, daher gibt es eben jetzt einfach nur ein Zucchinibrot und kein Zucchinitoastbrot

Schnell gemacht

Nicht nur, dass das Brot ohne Gewürze auskommt (ihr könnt natürlich welche dazugeben wenn ihr möchtet) es wird auch nochmal einfach  zubereitet als die Brote die ihr vielleicht von meinem Blog kennt.

Die Basis von einem Zucchinibrot ist es, die Flüssigkeit aus den Zucchini zu bekommen. Denn diese würden das Brot am Ende auseinander fallen lassen bzw. gar nicht erst zum Brot werden lassen. Daher ist es immer wichtig sie zu raspeln und dann mit Salz ziehen zu lassen und am Ende das ganze Wasser aus den Zucchinis zu drücken. Diese Arbeit muss man wirklich sehr sorgfältig machen, ansonsten klappt das mit dem Brot nicht.

Einmal, natürlich in Eile, hatte ich nicht so viel Wasser ausgedrückt und schon hatte ich nur einen heißen Brotbrei auf dem Blech. Ich kann euch sagen, dass war nicht schön anzusehen.

Aber dieses Rezept verzichtet auf diesen Schritt bzw. darauf das man das gezogene Wasser wegschüttet. Man verwendet es dann direkt als Wasser den der Teig sowieso braucht mit und kann so die ganzen guten Anteile der Zucchini gleich beibehalten.

Und natürlich lässt es sich noch schneller zubereiten, was ja auch einen großen Vorteil hat. Gerade im Sommer möchte man ja möglichst viel Zeit im Freien verbringen und nicht in der Küche. Ich werde auch mal ausprobieren, dass ein oder andere „alte“ Rezept auf diese Weise zuzubereiten, einfach die Wassermenge im Rezept reduzieren und dafür das gute Zucchiniwasser nehmen.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wenn ich die Zeit dafür gefunden habe. Denn generell sind die Rezepte ja gut, man muss sich nur an diesen einen Schritt halten, dann kann eigentlich gar nix passieren.

Rezept

Fluffiges Zucchinibrot

Lockeres, fluffiges Brot mit Zucchini

Gericht Brot, Zucchini
Keyword Brot, Zucchini, Zucchinibrot
Vorbereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Portionen 1 Brot

Zutaten

  • 250 g Zucchini
  • 1 TL Salz
  • 450 g Mehl
  • 80 ml lauwarmes Wasser
  • 21 g frische Hefe
  • etwas Zucker
  • 30 ml Öl

Anleitungen

  1. Zuerst das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben - 3 EL Mehl, Zucker dazu geben sowie die Hefe hineinbröseln

  2. Alles vermischen und für ca. 20 Minuten gehen lassen. Es sollten dann Blasen entstanden sein

  3. In der Zwischenzeit die Zucchini raspeln und in eine Schüssel geben. Salz dazu geben und vermengen - für ca. 20 Minuten stehen lassen

  4. Restliches Mehl zum Vorteig geben sowie die Zucchini inkl. dem entstanden Saft

  5. Öl dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

    Ggf. noch etwas Flüssigkeit oder Mehl dazu geben, der Teig sollte am Ende nicht mehr kleben.

  6. Teig abgedeckt für ca. 1 Stunde gehen lassen, der Teig sollte sich verdoppelt haben.

  7. Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  8. Form fetten oder im Fall einer Silikonform mit kaltem Wasser ausspülen.

  9. Teig nochmals durchkneten und dann in die Form geben

  10. Wenn der Ofen aufgeheizt ist, Form in den Ofen geben und für ca. 10 Minuten backen.

  11. Nun die Temperatur auf 200 Grad Ober/Unterhitze reduzieren und weitere 25-30 Minuten backen.

  12. Das Brot ist fertig wenn es sich beim Klopftest hohl anhört und eine schöne goldbraune Farbe hat

  13. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen - genießen

Habt ihr schon einmal Kuchen oder Brot mit Zucchini bzw. mit Gemüse zubereitet?

Gerade Zucchini eignen sich hervorragend dafür und verleihen dem Brot eine tolle Saftigkeit und bleibt trotzdem richtig schön fluffig. Ich liebe es und gerade bei so vielen Zucchini gibt es genug zum ausprobieren.

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.