Pulled Apart Brot mit getrockneten Tomaten und Speck – perfekt zum BBQ

Hallo,

endlich wird das Wetter sommerlicher und die Zeiten auf der Terrasse werden mehr, damit auch die Zeit die wir eher mit Grillen als mit Kochen verbringen. Und wie ihr aus den letzten Jahren schon wisst, gehört zu einem gelungenen Grillabend für mich auch frischgebackenes Brot und ein Salat.

Pulled Apart Brot

Den Namen habt ihr vielleicht schon öfter gehört, es gab einige Zeit da war gefühlt auf den Sozial Media Kanälen alles voll mit Pulled Apart Brot und das in wirklich vielen Varianten. Schade eigentlich, dass man davon gar nicht mehr so viel hört. Denn eigentlich ist es nichts anderes als ein Zupfbrot.

Es gibt Varianten bei denen man sich ganze Scheiben einfach abzupft oder eben wie auch bei meinem Brot, kleine Brötchen herausbrechen kann. Es ist also ein schöner Snack bzw. perfekt für einen Grillabend da man sich immer mal wieder ein bisschen Brot abzupfen kann. Außerdem finde ich das Brot so optisch richtig toll und man muss nicht immer alles aufschneiden, was dann schnell trocken wird. Ich würde sagen, der perfekte Begleiter für den ganzen Abend, auch wenn man zum Schluß nur noch mit einem Wein da sitzt, das Pulled Apart Brot lacht einen immer an und man greift einfach nochmal zu.

Dazu verführt auch der leckere Geruch von Rosmarin, Knoblauch, Speck und den getrockneten Tomaten. Man kann gar nicht mehr aufhören. Aber vorsichtig, nicht zu früh auf den Tisch stellen, sonst ist das Brot weg bevor das BBQ überhaupt angefangen kann (eigene Erfahrung! 🙂 )

Mediterraner Geschmack

Es gibt einige Zutaten die versetzen einen sofort in Urlaubsstimmung. Und dazu gehört für mich frischer Rosmarin. Der Geruch erinnert mich immer an Italien, das Meer und viel Sonne und natürlich ganz viel leckeres Essen. Ich bin so froh, dass ich in meinem Garten ein Eck habe, in dem ich viele Kräuter angepflanzt habe und sie wachsen und gedeihen wunderbar. So kann ich immer wenn ich Kräuter in der Küche brauche diese ganz frisch aus dem Garten pflügen.

Dieser tolle Duft vieler, vor allem mediterraner Kräuter ist einfach toll und auch die viele Tiere freuen sich über die Kräuter. Denn wenn sie blühen gibt es so viele klein Tierchen die von Blüte zu Blüte hupfen und sich wie ich an den Kräutern erfreuen.

So hat jeder etwas von der Auswahl im Garten. Zusätzlich zu Rosmarin kommt natürlich Knoblauch und getrocknete Tomaten. Diese Erfindung ist einfach nur toll, besonders liebe ich die halbgetrockneten Tomaten, leider findet man diese nur schwer im Supermarkt. Wenn ich aber eine Packung ergattern kann, brauche ich eigentlich nur ein frisches Brot dazu. Ich hoffe meine Tomatenernte lässt es zu, dieses Jahr auch einige Sachen mit Tomaten einzukochen und auf meiner Liste ganz weit oben stehen halbgetrocknete Tomaten in Öl. Dörrgerät haben wir ja auch 🙂

Und das alles zusammen, verleiht dem Brot einfach nochmal eine besondere Note und die bekommt man schon während des Backens mit. Denn das ganze Haus duftet wunderbar nach Kräutern, Knoblauch und dem zerlaufenden Speck. Getoppt von dem Parmesan der ganz leicht verläuft und eine leicht salzige Note verleiht.

Wer´s lieber Veggie möchte

Der lässt einfach den Speck weg, dieser ist zwar super und passt perfekt zu den anderen Komponenten, aber das Pulled Apart Brot schmeckt auch wunderbar ohne Speck. Es lässt sich also sehr

schnell zu einer Veggie Variante umwandeln ohne das Gefühl zu haben, dass etwas fehlt.

Natürlich kann man auch noch die ein oder andere Zutat ergänzen, beim nächsten Mal möchte ich noch Oliven verwenden oder einfach noch mehr Kräuter. Evtl. auch jedes Brotbällchen mit Kräuterbutter füllen um dann nochmal eine ganz andere Variante zu bekommen.

Ihr seht, mit dieser Basis lassen sich so viele leckere Brote zaubern, ganz nach euren Geschmack und Wünschen. Experimentiert einfach, schaut was noch zu Hause ist und nutzt die Gelegenheit daraus noch etwas leckeres zu zaubern, bevor es den Weg evtl. in den Mülleimer findet.

Lust bekommen das Pulled Apart Brot nachzubacken? Dann kommt hier auch schon das

 

Rezept

Pulled Apart Brot mit getrockneten Tomaten und Speck

kleine Brote perfekt zum BBQ, gemütlichen Sommerabend

Gericht Brot
Keyword BBQ, Brot
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

Brotteig

  • 400 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1/2 EL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Zucker
  • 200 ml lauwarmes Wasser

Belag

  • 6 Stück getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 25 g gewürfelter Speck
  • 2 Handvoll Parmesan, gehobelt

Anleitungen

  1. Für den Teig Mehl und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren.

  2. Eine Mulde formen, darin die Hefe hineinbröseln und mit der Hälfte des Wassers begießen.

    Mit etwas Mehl vom Rand verrühren und so ein paar Minuten stehen lassen.

    Es sollen Blasen entstanden sein und die Hefe komplett aufgelöst sein

  3. Nun Olivenöl und Salz dazu geben und nach und nach immer etwas mehr Wasser, bis ein geschmeidiger, nicht mehr klebriger Teig entstanden ist.

  4. Den Teig abgedeckt für ca. 60 Minuten gehen lassen.

  5. In der Zwischenzeit die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Öl dabei auffangen und mit in die Schüssel geben.

    Rosmarin fein hacken

  6. Knoblauch in kleine Stücke schneiden und mit zu den Tomaten geben.

    Alles gut verrühren und ziehen lassen.

  7. Der Teig sollte nun das Volumen verdoppelt haben, leicht kneten und dann halbieren.

  8. Eine Hälfte des Teiges zu 16 kleine Teigkugeln formen die andere hälfte in 12 kleine, längliche Brotstangen formen.

  9. Nun das Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  10. In der Mitte die Reihe mit den Brotstangen formen. Diese dafür zusammen klappen und mit der Öffnung in die Mitte aufs Blech legen. Mit allen Brotstangen so verfahren, bis es eine runde Form gibt. Nun die kleinen Teigkugeln an die Außenseite legen und etwas andrücken

  11. Nun die Tomaten-Knoblauch Mischung darauf verteilen.

  12. Speck und Parmesan darüber geben und für ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.

  13. In der Mitte der Backzeit prüfen ob der Belag etwas zu dunkel wird und mit Alufolie abdecken

  14. Abkühlen lassen und servieren

Ich bin ja total verliebt in das Aussehen meines Brotes und es war auch das Highlight beim BBQ. Zusammen mit einer selbstgemachten Kräuterbutter hätte ich auch gar nicht mehr servieren müssen.

Wie immer gilt hier, das Brot nicht zu früh auf den Tisch stellen, denn es ist sonst sofort weg und alle Gäste haben sich schon daran satt gegessen. Glaubt mir, das sind Erfahrungswerte und ist war ein gutes Zeichen dafür das es geschmeckt hat, aber meistens ist es ja nicht das einzige was auf den Tisch kommt 🙂

Und nachdem langsam die Grillsaison zu Ende geht ist die Saison des Brotes noch lange nicht vorbei, denn jede Party freut sich über so ein Brot und mal ganz ehrlich, so kleine Brote zu einem leckeren Raclette ist doch auch mehr als lecker, oder?

Viel Spaß beim ausprobieren

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.