Glühwein-Schoko Kuchen

Hi,

den klassischen Rotweinkuchen kennt man ja, aber was mit Rotwein funktioniert klappt natürlich auch mit Glühwein.

Nicht nur zu Weihnachten

Die Glühweinsaison geht ja länger als bis zu Weihnachten. Natürlich ist die Vorweihnachtszeit und Weihnachten selbst die Hauptsaison von Glühwein, aber eigentlich ist das Heißgetränk den gesamten Winter richtig beliebt.

Leider musste man ja dieses Jahr auf den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt verzichten, die letzten Jahre hatte ich mir oft einen auf dem Weihnachtsmarkt in Nürnberg oder München gegönnt. Zwar überteuert aber er schmeckt in dieser Atmosphäre einfach viel besser. Und man muss sich ja auch mal was gönnen und dann ist es eben auch mal ein Glühwein. In diesem Jahr hatte ich tatsächlich nur ein oder zwei Tassen  zum Plätzchenbacken, sonst hatte ich mir gar keinen gemacht.

Aber ein Fläschchen Glühwein ist im Winter immer zu Hause, es gibt doch wirklich nichts besseres als an einem kalten Tag nach Hause zu kommen, Kacheloffen an und dann eine Tasse Glühwein. Ich brauche zwar danach nix mehr, Glühwein steigt mir sofort in den Kopf. Dafür ist es aber ein günstiger Rausch 🙂

Und so ist dieser Glühwein-Schoko Kuchen nicht nur jetzt vor Weihnachten eine gute Idee sondern den gesamten Winter.

Glühwein

Egal ob der klassische Glühwein aus Rotwein oder doch mal einen aus Weißwein, die Gewürze verwandeln einen einfachen Wein in dieses leckere Heißgetränk. Noten von Zimt und Nelken und vielen anderen Gewürzen zusammen mit dem typischen, leicht alkoholischen Geruch gehören einfach zum Winter dazu. An diesen vielen Buden am Weihnachtsmarkt gibt es ja mittlerweile unzählige Varianten, egal ob Glühbier oder Glühhogo oder doch eine kleine Feuerzangenbowle, die Auswahl ist wirklich verrückt.

Meistens bleibe ich jedoch bei dem klassischen Glühwein hängen.

Und diese tollen Aromen vom Glühwein verleihen auch dem Kuchen seine leicht würzige Note. Durch den Kakao ist der Glühwein nicht so dominant sondern nur ganz leicht im Hintergrund zu merken. Aber gibt dem Kuchen eine wunderbare, weiche Konsistenz. Fast schon fluffig wird der Kuchen und so gar nicht trocken.

Sollte er nach Tagen auch mal trocken geworden sein, dann einfach einen Glühwein dazu trinken. Ich hatte ihn jedoch über 5 Tage gegessen und er wurde gar nicht trocken sondern war bis zum letzten Krümel richtig schön saftig. So muss ein trockener Kuchen sein 🙂

Rezept

Glühwein-Schoko Kuchen

Saftiger Rührkuchen mit leichter Glühweinnote

Gericht Kuchen
Keyword Kuchen, Rührkuchen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 45 Minuten

Zutaten

Teig

  • 250 g Margarine
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 4 Eier Größe M
  • 30 g Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 290 g Mehl
  • 200 ml Glühwein
  • 100 g Schokotropfen

Glasur

  • 200 g Puderzucker
  • 50 ml Glühwein ggf. auch weniger, erst mit weniger anfangen

Anleitungen

  1. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen - Silikonform mit Wasser ausspülen - normale Form fetten

  2. Magarine mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen

  3. Kakaopulver und Schokotropfen dazu geben und vermengen

  4. Glühwein einrühren, anschließend Mehl und Backpulver einrühren

  5. zu einem Klumpen freien Teig verarbeiten

  6. Teig in die Form geben und im Ofen für ca. 45-50 backen. Stäbchenprobe machen

  7. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen

  8. Aus Puderzucker und Glühwein eine Glasur mischen und Kuchen damit überziehen, nach Laune verzieren

Natürlich kann der Glühwein auch durch Kinderpunsch ersetzt werden, je nachdem ob Kinder mitessen oder nicht.

Viel Spaß beim nachbacken und eine hoffentlich stressfreie Weihnachtszeit

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.