Gold & Silber Guglhupf

Hallo,

bei Schmuck würde ich mich ganz klar für Silber entscheiden und auch beides nicht vermischen. Aber gut das wir nicht beim Schmuck sind, sondern bei einem ganz leckeren Kuchen.

Denn hier macht sich Gold und Silber wunderbar zusammen.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, warum Gold uns Silber – wie soll das denn gehen? Keine Sorge, ich habe nichts verarbeitet was nicht in einen Kuchen gehört 😉

Aber später beim Anschnitt kann man die beiden Komponenten ganz gut sehen. Der goldene Teig hat eine wunderbare Orangennote während der silberne Teig mit Mandeln verfeinert wird.

Dazu noch die schöne Guglhupf-Form die, wie ich finde, auch noch immer was her macht.

Wie schon die letzten Wochen, habe ich eine kleine Form verwendet, so kann man auch mal einen Kuchen in einem 2-Personen Haushalt backen ohne das man eine ganze Kompanie einladen muss.
Und gerade wenn man etwas Neues versucht, ist die kleine Form natürlich auch perfekt. Ich hatte zwar noch nie den Fall, dass etwas so gar nicht geschmeckt hat, aber man weiß ja nie 😉

Für eine große Guglhupf-Form das Rezept einfach verdoppeln.

Zutaten für eine 17cm Durchmesser Guglhupf-Form
Gold:
30g Orangeat
1 EL Orangenlikör (alternativ Orangensaft)
50g Margarine
50g Zucker
2 Eigelb
1 TL Backpulver
100g Mehl
50ml Milch

Silber:
60g Margarine
50g Zucker
100g Mehl
50ml Milch
30g Mandeln
2 Eiweiß
1 EL Kirschwasser (alternativ einfach weglassen – kein Kirschsaft verwenden, da sich der Teig sonst verfärbt)

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Für den Gold-Teig das Orangeat mit dem Orangenlikör einweichen. Ich habe dies gleich in dem Behälter für den Mixer gemacht, da das Orangeat wenn es etwas eingeweicht war, zerkleinert wird.

 

Die Eier Trennen.
2 Eigelb mit Margarine und Zucker schaumig schlagen. Dann das zerkleinerte Orangeat dazugeben und gut unterrühren. Mehl, Backpulver und etwas Milch dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Ggf. noch etwas Milch dazugeben. Aber der Gold-Teig soll etwas dicker sein.

Für den Silber-Teig Zucker mit Margarine und Kirschwasser schaumig schlagen. Milch und Mandeln dazu geben und gut verrühren.

Das Eiweiß mit etwas Zucker steif schlagen und dann langsam unter den Teig heben. Dieser Teig sollte etwas flüssiger sein.

Guglhupf sorgfältig einfetten , so dass sich der Kuchen späer gut lösen kann.

Zuerst den Gold-Teig einfüllen, darauf dann den Silber-Teig und wie man es vom Mamorkuchen kennt, mit einer Gabel die beiden Teige miteinander vermischen.

 

Kuchen nun auf mittlerer Stufe für ca. 1 Stunde backen. Stäbchenprobe machen um zu prüfen ob der Kuchen gar ist.

Kuchen komplett auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Der Kuchen sollte sich dann komplett lösen.

Nun mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Der Kuchen ist schön saftig und man schmeckt die unterschiedlichen Teige und Zutaten wunderbar heraus.

 

Viel Spaß beim nachbacken.

Liebe Grüße
Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.