Heidelbeer-Tonka Muffins mit weißer Schokolade

Hallo,

natürlich möchte ich im Sommer nicht auf Kuchen verzichten und diese kleinen Muffins kommen da genau zur rechten Zeit.

Muffins

mache ich wirklich schon sehr lange. Ich habe es schon immer geliebt zu backen oder auch nur zuzusehen und schon wirklich seit 20 Jahren gibt es bei uns Muffins. Vielleicht auch schon länger denn die kleinen Kuchen machen nicht nur was her, sondern bleiben auch schön saftig.

Das war noch die Zeit in der ich noch nie etwas von Cup Cakes gehört habe, deren Grundlage ja auch ein Muffin ist, sondern einfach nur klassische Muffins. Ich glaube ich muss mal das alte, klassische Rezept heraussuchen das es immer gab. Ich glaube es war ein klassischer Teig mit Schokostücken 🙂

Aber gerade jetzt im Sommer sind Muffins natürlich auch gut, keine Creme bei der man aufpassen müsste das sie zu warm wird oder in der Sonne steht. Nicht zu viel Kuchen den man sonst über gefühlte Wochen lange essen muss sondern kleine Happen die perfekt auch für einen gemütlichen Sonntagskaffee auf der Terrasse taugen. Und jeder Muffin bleibt noch schön saftig und so ist das Gefühl immer wie frisch gebacken

Heidelbeeren

oder auch Blaubeeren sind einfach lecker. Pur muss ich gestehen mag ich sie nicht so gerne, aber als Zugabe in Teig oder als Füllung für eine Torte, aber auch in Joghurt, etc. mag ich sie gerne. Wahrscheinlich auch, weil sie immer ein bisschen Farbe abgeben und es so nicht nur fruchtig sondern auch ein bisschen bunt wird.

Am Ende bin ich ja auch nur ein Mädchen und wir mögen ja pinke Farben sehr. Aber natürlich geht es auch um Geschmack, eigentlich NUR um Geschmack und dieser kommt bei diesen leckeren Muffins definitiv nicht zu kurz.

Der Teig ist mit Joghurt gemacht und auch ein bisschen Tonkabohne kommt mit rein. Das verleiht dem Teig gleich einen ganz anderen Geschmack. Tonkabohne hat ja so ein bisschen was von Vanille, aber eigentlich auch ganz anders.

Ich glaube ihr müsst es einfach mal probieren, falls ihr es noch nicht probiert hat. Es lohnt sich definitiv.

Weiße Schokolade

Wenn auf meine Muffins dieses Mal schon keine Creme kommt, dann darf zumindest etwas weiße Schokolade verteilt werden.

Ich hatte mich bewusst für eine Schokolade entschieden, die mit Crispies und Kokosflocken verarbeitet ist. Das hat den Vorteil das es gleich noch einen exotischeren Geschmack verleiht und noch etwas Crunch gibt. Aber leider auch einen Nachteil, den ich zu Beginn nicht ganz bedacht habe.

Die schöne Verzierung funktioniert natürlich nicht, wenn man so viele Zutaten in der Schokolade hat. Das Muster ist nicht ganz so geworden wie ich es mir vorgestellt habe, aber lecker ist es trotzdem. Und eigentlich ist ja der Geschmack auch viel wichtiger als das Aussehen. Und umso länger ich mir die Muffins ansehe, umso schöner finde ich sie auch und so konnte das Rezept auch gleich in den Blog, ohne nochmal gebacken werden zu müssen.

Den Teig selbst kann ich mir auch mit anderen Früchten vorstellen, Kirschen harmonieren bestimmt auch super zur Tonkabohne, oder Erdbeeren oder vielleicht auch Johannisbeeren durch ihre Säure. Wie ihr sehen könnt, ihr könnt ganz kreativ sein.

Das Basisrezept kommt jetzt und wenn ich die ein oder andere Abwandlung mal gemacht habe, lasse ich es euch gerne wissen.

Rezept

Heidelbeer-Tonka Muffins

12 leckere Muffins mit Heidelbeeren und Tonkabohne, dazu noch eine Verzierung aus weißer Schokolade

Gericht Muffin
Keyword Kuchen, Muffins
Zubereitungszeit 25 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Portionen 12 Muffins

Zutaten

  • 125 g Heidelbeeren
  • 60 g Margarine
  • 50 g Zucker
  • 1 Packung Tonka-Zucker
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 1 Ei Größe M
  • 50 g Joghurt 3,5%
  • 110 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

zum verzieren

  • 70 g weiße Schokolade (Pur oder mit Crispies/Kokos)

Anleitungen

  1. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

  2. Heidelbeeren waschen und abtrocknen.

    12 Heidelbeeren beiseitelegen für die Verzierung.

  3. Margarine mit Zucker und Tonka-Zucker verrühren.

  4. Ei und Salz dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

  5. Nun Joghurt dazu geben und verrühren.

  6. Mehl und Backpulver dazu geben und alles zu einem klumpen freien Teig verarbeiten

  7. Heidelbeeren unterheben und Muffinblech mit Förmchen auslegen.

  8. Jeweils einen EL Teig in die Form geben. Wenn noch Teig übrig ist, diesen gleich mäßig aufteilen.

  9. Für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen -zum Schluss die Stäbchenprobe machen

  10. Abkühlen lassen.

  11. Schokolade im Wasserbad schmelzen und in einen Spritzbeutel geben.

  12. Ecke abschneiden und einen Tupfen der Schokolade in die Mitte geben und eine Heidelbeere drauf setzen. Restliche Schokolade zum weiteren verzieren der Muffins verwenden

Na schon Lust auf die leckeren Muffins bekommen? Dann geht es auch schon los, viele Zutaten benötigt ihr nicht und lasst mich doch wissen wie sie euch schmecken.

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.