Herzhafte Frischkäsetörtchen

Hallo,

so, Weihnachten ist vorbei und der Alltag kehrt langsam wieder ein. Was hat man sich die Tage oder sogar Wochen vorher verrückt gemacht, überlegt, geplant und dann wieder alles verworfen und wieder von Vorne angefangen.

Und das alles für eigentlich nur 2,5 Tage die dann auch noch so schnell vergehen. Ach, aber jedes Jahr kommt man wieder in diesen Strudel, klar selbst verursacht. Denn wahrscheinlich würde es an Heiligabend auch Würstchen und Kartoffelsalat tun. Aber bei uns hat es jetzt schon etwas Tradition, dass ich an Heiligabend ein kleines Menü für uns zaubere. Schließlich ist Bescherung nicht mehr das Wichtigste.

Und zu einem richtigen Menü, gehört natürlich auch ein kleines Amuse Gueule. Eigentlich ja eine Kleinigkeit die mit einem Happs weg ist, aber diesmal hatte ich irgendwie keine richtig gute Idee und da ist mir das Frischkäsetörtchen eingefallen.

Natürlich nicht um in einem Happs zu verschwinden, aber es macht sich doch toll auf den Tisch 🙂

Aber für die Vorspeise hatte ich schon eine andere Idee, also egal, es gibt dieses kleine Törtchen also vorneweg.

Eignet sich natürlich auch perfekt für ein kleines Buffet und ist in den Zutaten absolut flexibel und kann seinem eigenen Geschmack wunderbar angepasst werden.

Zutaten für 3 Törtchen
10 kleine Brote, z. b. Vollkorn oder Pumpernickel
100g Frischkäse
Salz
Pfeffer
8 getrocknete Oliven
3 TL Bacon Jam

Zubereitung:
Der Boden besteht aus jeweils einem kleinen Brot.
Dieses schon mal auf einem Brettchen bereit legen.

Nun den Frischkäse mit Salz und Pfeffer würzen. Für die erste Schicht habe ich nur Frischkäse genommen.

Nun eine kleine Menge von dem Frischkäse auf das Brot streichen und schauen, dass es recht gleichmäßig verteilt ist.

Nun eine  zweite Brotscheibe darauf setzen und den Rand etwas gerade ziehen  – ähnlich wie man es bei einer richtigen Torte auch machen würde.

Nun die getrockneten Oliven klein hacken und mit unter den restlichen Frischkäse rühren.

Den Frischkäse nun auf die zweite Ebene streichen, wie der glatt streichen und eine weitere Brotscheibe darauf legen.

Nun habe ich jeweils einen Teelöffel Bacon Jam auf das Brot gegeben und auch dieses gut verstrichen. Und schon ist die kleine Torte fertig.

Als Verzierung hatte ich dann noch ein weiteres Brot geviertelt und eine Ecke als Deko in den Bacon Jam gesteckt.

Sieht doch wirklich lecker aus, oder?

Natürlich kann man die Füllung nach Geschmack variieren 😉

Viel Spaß beim nachmachen

Liebe Grüße
Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.