Herzhafter Streuselkuchen mit Tomate und Zucchini

 

Hallo,

heute kommt ein ganz besonderes Rezept in den Blog, mein erster herzhafter Streuselkuchen.

Streuselkuchen

in einer herzhaften Variante habt ihr noch nie gehört?
Dann geht es euch fast wie mir. Aber ich fand die Idee einfach super und da mein Geburtstag vor der Türe stand war es die perfekte Gelegenheit es einmal auszuprobieren.

Keine Sorge, Zucker war hier nicht zu finden, ganz so verrückt war ich dann doch nicht. Aber wenn man sich die Bilder so ansieht, möchte man auf dem ersten Blick nicht glauben, dass es eigentlich eine herzhafte Variante ist. Man könnte ihn bestimmt im ersten Blick auch für einen einfach Streuselkuchen halten.

Und genau so war es auch geplant 🙂

Herzhafte Streusel

Aus was die wohl gemacht sind? Die klassischen Streusel werden ja einfach nur aus Butter, Zucker und Mehl zubereitet. Bis auf dem Zucker eigentlich keine schlechte Idee. Aber diese Streusel werden ganz anders hergestellt!

Mehl, Ricotta und Pinienkerne

Ricotta? Ja genau, das ist der Ersatz für die Butter und Pinienkerne kann es wirklich nie zu viel geben. Vielleicht war ich auch am Anfang etwas skeptisch, aber gut wer nicht wagt, der gewinnt auch nicht.

Ich kann euch aber schon jetzt verraten, es war richtig lecker 🙂

Rührteig

dient als Boden, aber auch hier ist nichts wie man es kennt.
Oder habt ihr schon mal einen Rührteig mit Speck angerührt?

Tolle Kombination – mehr fällt mir dazu nicht ein. Genau die richtige Mischung aus dem fluffigem Boden, der herzhaft mit Kräutern und dem Speck abgeschmeckt ist. Den Belag aus frischen Tomaten und Zucchini sowie den knackigen Streuseln.

Ein Traum von einem Streuselkuchen 😉 Und die Idee gefällt mir so gut, dass ich es kaum erwarten kann, weitere herzhafte Versionen zu testen bzw. mir selbst auszudenken.

Das wird bestimmt lecker und dazu lässt es sich auch noch hervorragend vorbereiten.

Perfekt wenn Gäste kommen

Mein Plan war eigentlich alles schon vorzubereiten und dann nur rechtzeitig vor dem Essen in den Ofen  zu geben. Ganz hat das mit meinem Timing nicht geklappt, aber Streusel und Füllung waren fertig, auch der Speck war schon angebraten. Den Teig hab ich dann kurz angerührt, das ging aber auch schnell.

Alles in eine Form geben und auf in den Ofen – keine Stunde später steht der herzhafte Streuselkuchen auf den Tisch und man sieht die verwunderten Blicke seiner Gäste. Jetzt ein Streuselkuchen? Sollte es nicht etwas zum Abendessen geben? Und als man das Geheimnis lüftet kommt die Erleichterung und die Neugier.

Ich würde sagen, alles richtig gemacht und damit ihr auch in den Genuss kommt, hier das

Rezept

Herzhafter Streuselkuchen mit Zucchini

Streuselkuchen heute mal anders

Gericht Auflauf, Streuselkuchen
Keyword Auflauf, Streuselkuchen, Zucchini
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Portionen 8

Zutaten

Füllung

  • 500 g Tomaten
  • 500 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 TL Zucker

Teig

  • 3 Eier Größe M
  • 120 ml neutrales Öl z. B. Sonnenblumen
  • 120 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 125 g gewürfelter Räucherspeck
  • Salz, Pfeffer, Kräuter

Streusel

  • 80 g Pinienkerne
  • 120 g Ricotta
  • 120 g Mehl

Anleitungen

  1. Für die Füllung die Tomaten würfeln.

  2. Zucchini waschen und ebenfalls würfeln.

  3. Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und Knoblauch hacken.

  4. Öl in einer Pfanne erhitzen, darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch andünsten.

  5. Zucchini dazu geben und kurz mit anbraten.

  6. Tomaten dazu geben und köcheln lassen.

  7. Mit Salz und Pfeffer sowie den Kräutern und Zucker abschmecken und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  8. Speck für den Teig in einer Pfanne fettfrei anbraten

  9. Eier mit Milch und Öl kräftig aufschlagen

  10. Mehl, Backpulver sowie den Speck unterheben. Parmesan dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

  11. Eine Springform mit Backpapier auskleiden sowie die Ränder mit Öl bepinseln.

    Teig einfüllen unn verstreichen

  12. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  13. Gemüse darauf verteilen

  14. Für die Streusel die Pinienkerne fettfrei anbraten. Diese anschließend mit dem Ricotta und dem Mehl zu Streuseln verarbeiten

  15. Die Streusel auf dem Gemüse verteilen und für ca. 50 Minuten im Ofen goldbraun backen

  16. In kleine Stücke schneiden und servieren

Leider sind die Bilder nicht so toll, aber am Geburtstag waren mir die Gäste wichtiger und eigentlich wollte ich den Streuselkuchen nochmal backen, habe es aber bis jetzt nicht geschafft. Das Rezept möchte ich euch trotzdem nicht vorenthalten, aber bei Gelegenheit wird es ihn nochmal geben, allein schon weil er so lecker war und dann gibt es noch ein paar (hoffentlich) gute Bilder.

Zu dem Streuselkuchen passen perfekt die selbstgemachten Chutney, einfach im Blog schauen da gibt es bereits einige Rezepte.

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.