Klassische Gnocchi

IMG 20171022 163559 - Klassische Gnocchi

Hallo,

das ich der italienischen Küche nicht ganz abgeneigt bin, habt ihr denke ich mittlerweile schon mitbekommen.

Immer wieder zieht es mich nach Italien. Nicht nur das Land und die Leute finde ich sehr interessant sondern bin auch sehr begeistert von der Genusswelt die das Land zu bieten hat.

Und so kann man sich mit einem leckeren Gericht gleich in den Urlaub versetzt fühlen. Dolce Vita sag ich nur.

So einen Urlaubs-Moment in unserer hektischen Zeit schadet doch nicht. Dazu ist es auch noch super lecker und bei so vielen unterschiedlichen Regionen, gibt es so viel zu probieren.

Umso schlimmer ist es, dass ich es bis jetzt noch nicht geschafft habe, Gnocchi selbst zu machen. Ich hatte zwar mal gefüllte Gnocchi gemacht aber der absolute Klassiker kam noch nicht auf den Tisch. Das musste wirklich dringend nachgeholt werden.

Kann ja nicht sein, dass dieses Basis-Rezept auch auf meinem Blog fehlt. Also ganz viele Gründe warum es endlich einmal Gnocchi geben musste.

Und ich bitte darum, Gnocchi richtig auszusprechen – es gibt hier Varianten da stellt es mir die Nackenhaare auf. So leckere kleine Klößchen dürfen doch nicht so schlimm benannt werden. Und Gnocchi sind doch nicht wirklich schwierig auszusprechen 🙂

Bevor also gekocht wird, schön üben wie die Gnocchi richtig ausgesprochen werden. “Njokki” 🙂

Manche wird es vielleicht wundern das ich Gnocchi mag, denn Klöße mag ich ja gar nicht. Vielleicht liegt es an der Größe oder doch an dem Italien-Faktor 🙂

Jetzt aber zum Rezept – Menge reicht ungefähr für 6 Personen als Beilage.

Zutaten:
1kg mehligkochende Kartoffeln
1 Ei
200g Mehl
1 Prise Salz

Zubereitung:
Kartoffeln kochen, bis sie gar sind und dann etwas abkühlen lassen und pellen.

IMG 20171022 154401 - Klassische Gnocchi

Die Kartoffeln entweder mit einer Kartoffelpresse verarbeiten oder mit einem Stampfer bearbeiten.
Dann die Prise Salz und das Ei dazugeben und gut verarbeiten. Dann das Mehl dazu geben und gut einarbeiten.

IMG 20171022 154525 - Klassische Gnocchi

 

IMG 20171022 162655 - Klassische Gnocchi

 

IMG 20171022 163150 - Klassische Gnocchi

Tipp: bei anderen Sorten an Kartoffeln muss mehr Mehl dazu gegeben werden. Ich hatte vorwiegend festkochende Kartoffeln und muss mindestens 50g mehr Mehl hinzufügen, um eine gute Konsistenz zu bekommen.
Jedoch nicht zu viel Mehl dazu geben, sonst werden sie zu hart.

Den Teig in kleine Stücke teilen und zu einer Rolle rollen. Davon wieder kleine Stücke abschneiden und dann entweder mit einer Gabel das typische Muster hineindrücken oder mit einem Gnocchibret das Muster hineindrücken.

IMG 20171022 163437 - Klassische Gnocchi

Wer sie nicht gleich verarbeitet die Gnocchi auf ein mit Backpapier ausgelegtes und bemehltes Backblech geben. So kleben sie später nicht am Backpapier.

In einem großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und dann die Gnocchi hineingeben. Sie schwimmen an der Oberfläche wenn sie fertig sind. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen und servieren.

IMG 20171022 183228 - Klassische Gnocchi

 

IMG 20171022 183311 - Klassische Gnocchi

Bei uns gab es dazu Entenbrust mit einer Rotwein-Balsamico Soße.

IMG 20171022 183915 - Klassische Gnocchi

So schwer ist es gar nicht selbst Gnocchi zu machen.

Und habt ihr Lust bekommen ein bisschen italienisches Gefühl nach Hause zu holen?
Dann nicht wie ran an die Töpfe.

Liebe Grüße
Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.