Osterei-Blätterteigtartelettes mit weißer Joghurt-Sahne Füllung

Blätterteig-Ei

Hallo,

bald ist Ostern und es wird Zeit das es Richtung Frühling geht, auch hier im Blog.

Ostern

Ich habe das Gefühl, dass es jedes Jahr schlimmer wird, man spricht plötzlich von Geschenken und es gibt noch viel mehr Süßigkeiten als im letzten Jahr. Wann wurde Ostern zu einem Weihnachten 2.0?

Was wurde aus den schönen Traditionen, ein Osternest zu suchen in denen viele Kleinigkeiten versteckt waren oder Eier die im Garten versteckt waren. Muss es heute immer ein teures Geschenk sein? Ich finde das nicht gut, nicht nur weil ich jetzt nichts mehr davon habe.  Aber früher ging es auch um das Event selbst und um den Spaß den man hatte und was ist daraus geworden? An Ostern gibt es maximal einen Osterhasen geschenkt, dass ist es aber auch schon. Heute interessieren mich hauptsächlich die Feiertage und wenn dann auch noch die Familie zusammen kommt, ist es doch schon viel mehr Wert.

Als Kind hätte ich wahrscheinlich auch nix dagegen gehabt, wenn ich nach Weihnachten einige Monate später wieder einen Wunschzettel schreiben kann und es diesmal halt der Osterhase bringt.

Tartelette nah

Da bleibe ich doch lieber bei süßem Gebäck, denn hier freut mich der Trend wirklich 🙂

Ostern im Blog

Leider gibt es noch nicht viele Rezepte die speziell für Ostern auf dem Blog gelandet sind. Natürlich kann man fast jedes Kuchenrezept dafür nehmen um in einer Hasen-Form dann einen Hasen zu backen oder auch dieses Rezept verwenden um Blätterteiggebäck nicht als Osterei zu gestalten. Eigentlich steht der Fantasie nichts im Wege einfach mal kreativ zu sein und aus einem altbewehrten Rezept ein Osterrezept zu machen.

Zum Glück ist Ostern dieses Jahr auch so spät, so spät war es schon lange nicht mehr. Aber bis Mitte April habe ich noch etwas Zeit zum experimentieren und vielleicht kommt ja das ein oder andere Rezept noch auf den Blog. Im Kopf hab ich es schon was es noch sein soll, dazu muss ich aber dann erstmal Zeit haben.

Etagere

Eigentlich sollte das letzte Wochenende ein weiteres Rezept probiert werden, aber leider hat mich eine Erkältung im Griff und ohne Geschmackssinn und Lust lässt sich nun mal schlecht backen. Aber das nächste Wochenende kommt bestimmt ansonsten wird es nächstes Jahr veröffentlicht. Oster kommt ja nächstes Jahr auch wieder 😉

Aber umso mehr freut es mich, dass ich dieses Rezept jetzt schon im Blog habe, und zwar noch vor Ostern 🙂

Weiße Schokolade

ist ja eigentlich keine richtige Schokolade, für mich aber die Beste die es gibt. Das habt ihr wahrscheinlich auch schon mitbekommen wenn man etwas durch den Blog stöbert oder ihr mir einfach schon etwas länger folgt.

Schmetterling

Und als ich die Idee für die Osterei-Tartelettes hatte war für mich klar, ich will etwas mit weißer Schokolade machen. Wohin die Reise führt war mir dann nicht so sicher, aber eine Grundzutat sollte wirklich schon dabei sein 🙂 Mascarpone ist eine gute Komponente, aber da hab ich ja schon ein leckeres Rezept auf den Blog und es sollte doch etwas Neues sein.

Und so bin ich über ein Rezept gestolpert das mir sofort gefallen hat, etwas angepasst und schon hatte ich es  zubereitet 🙂 Und es war wirklich sehr lecker, denn mit dem Joghurt schmeckt es wunderbar leicht und die Sahne fällt gar nicht auf. Toll, oder? 🙂

Und ich war wirklich so begeistert, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte und es wird bestimmt auch mal in einer Torte verarbeitet werden. Lasst euch also überraschen wo die Creme nochmal auftauchen wird.

Rezept

Für die Blätterteig-Eier hatte ich keinen Ausstecher zu Hause, sondern habe mir einfach auf Papier eine Schablone gemalt und mit einem Messer die Blätterteig-Eier dann ausgeschnitten. Hat wunderbar geklappt. Bei einer Größe von : Höhe 10,5 cm und einer max. Breite von 7,5 cm bekommt man aus einem Standard-Blätterteig 9 Ostereier.

Schablone

Für mich war dies perfekt, so hatte man möglichst wenig Verlust beim Blätterteig.

Osterei-Blätterteigtartelettes mit weißer Joghurt-Sahne Füllung

kleine Tartelettes aus Blätterteig mit leckerer Füllung und Früchten

Gericht Kleingebäck
Keyword Blätterteig, Osterei, Ostern
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 9

Zutaten

  • 1 Packung fertiger Blätterteig

Creme

  • 100 g weiße Schokolade
  • 150 g Vollmilch-Joghurt
  • 200 g Sahne
  • 2 TL San Apart für die Sahne
  • 3 TL San Apart für die Creme
  • Früchte, Süßigkeiten nach Wahl

Anleitungen

  1. Ofen vorheizen- hier sich an die Info von der Blätterteig-Packung halten. 

  2. Blätterteig ausrollen und mit der Schablone die Ostereier ausschneiden. 

    Diese mit etwas Abstand auf ein Backblech legen. 

    Schablone
  3. Aus dem übrigen Blätterteig lange Streifen schneiden. 

    Blätterteigstreifen
  4. Den Rand der Ostereier mit Wasser bepinseln und den langen Streifen aus Blätterteig der länge Nach in der Mitte falten und dann auf den Rand des Ostereis legen und festdrücken. 

    Dadurch das man den Streifen faltet, geht der Teig später schöner auf und gibt einen größeren Rand. 

    Osterei
  5. Mit einer Gabel einige male in die Mitte des Eis einstechen, das ist der Teil der dann Flach bleiben soll. 

    Gabel
  6. Im Ofen für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Wenn sich der Blätterteig in der Mitte zu sehr hebt, mit einem kleinen Löffel die Mitte während des Backens nach unten drücken. 

    Nach dem Backen
  7. Blätterteig aus dem Ofen nehmen und ggf. die Mitte nochmals nach unten drücken. So gibt es einen festen, glatten Boden. Auskühlen lassen

  8. Nun kann die Creme zubereitet werden. Dafür die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. 

    weiße Schokolade
  9. Sahne mit 2 TL San Apart steif schlagen und beiseite stellen. 

    Sahne
  10. Joghurt in eine Schüssel geben und in kleinen Mengen die Schokolade hineinfließen lassen und immer sofort verrühren, sonst klumpt es. 

    So mit der ganzen Schokolade verfahren. 

    Joghurt Schokolade
  11. Anschließend die Sahne unterheben und mit bis zu 3 TL San Apart der Creme mehr Festigkeit verleihen. 

    Das muss man nicht machen, aber so hält die Creme besser in Form und verläuft nicht. 

    Sahne unterheben
  12. Creme auf die Tartelettes spritzen und dann mit Früchten, Schokolade, etc. verzieren. 

    Creme
  13. Die Tartelettes schmecken frisch am besten, halten sich aber auch 2-3 Tage. Durch das  zusammendrücken des Bodens weicht dieser auch nicht durch und selbst am 3 Tag waren sie noch knusprig. 

    fertige Tartelettes

Wie gefallen euch meine kleinen Blätterteig-Ostereier?

Ich hätte jetzt gerne so ein Tartelette und würde mich damit in die Sonne setzen und den Tag genießen, leider waren sie aber viel zu schnell weg 🙂

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.