schnelle Quarkbrötchen ohne Hefe

Hallo,

ich muss gestehen, diese Brötchen sind entstanden, da ich noch Zutaten im Kühlschrank hatte und nicht genau wusste, was ich daraus machen möchte. Aber manchmal sind solche Ideen gerade die Besten.

Brötchen ohne Hefe

Gerade jetzt zu diesen  Zeiten, und man möchte es ja nicht glauben das es soweit gekommen ist, von Hefemangel kommen diese Brötchen wirklich genau Richtig. Denn für diese benötigt man keine Hefe. Also kein Problem, wenn man dank Corona weder an frische noch an trockene Hefe herankommt, man aber trotzdem leckere Brötchen haben möchte.

Das Geheimnis dieser Brötchen ist Backpulver. Wenn ich mich richtig erinnere, dann gab es bei Backpulver keinen Mangel. Aber ich vermute, dass ist eine Zutat die man immer mal zu Hause hat. Zumindest ist es bei mir so.

Nur als kleine Notiz zu dem Hefemangel, seit dieser Zeit habe ich auch immer Hefe eingefroren 🙂 Ich wäre tatsächlich letztes Jahr nie auf die Idee gekommen und frische Hefe einzufrieren, aber man lernt und jetzt habe ich immer frische Hefe zu Hause. Neben dem Päckchen Trockenhefe, dass meistens auch noch im Schrank liegt. 🙂

Natürlich lässt sich ein Brötchen mit Backpulver nicht zu 100% mit einem Hefebrötchen vergleichen, aber es ist eine gute Alternative die mich so ganz begeistert hat. Sonst wäre das Rezept auch nicht in den Blog gekommen.

Quark im Teig

Keine Sorge, bei Quark im Teig denke ich persönlich immer an etwas Süßes. Aus Quark-Öl-Teig lassen sich leckere, süße Teilchen herstellen. Dieser Teig aber fühlt sich am Ende wie ein normaler Brötchenteig an und lässt sich wirklich gut verarbeiten.

Und noch einen Vorteil gegenüber den normalen Brötchen hat das Quarkbrötchen, es gibt keine Wartezeit. Der Teig kann sofort verwendet werden, und muss nicht erst noch mindestens 1 Stunde gehen bis man ihn weiterverarbeiten kann.

Wenn man also spontan Brötchen braucht oder Lust darauf hat, muss man sich dieses Rezept unbedingt einmal merken. Ich würde fast behaupten, innerhalb von nicht mal einer halben Stunde hat man mit diesem Rezept wunderbare Brötchen auf dem Tisch stehen. Geübte Bäcker schaffen es vielleicht sogar in noch kürzerer Zeit. Das Thema Zeit ist nun wirklich keine Ausrede mehr, warum man seine Brötchen nicht selbst backen kann.

Sesam & Mohn

Natürlich kann man die Brötchen auch einfach so backen, Sesam und Mohn können einfach weggelassen werden. Ich liebe jedoch beide Zutaten und nachdem ich beides noch zu Hause hatte, wollte ich die Brötchen unbedingt damit zubereiten. Ich finde beide Zutaten verleihen dem Brötchen nochmal eine besondere Note und sind einfach lecker.

Bei Mohn muss man immer nur aufpassen, die kleinen Körner verteilen sich ja gerne mal zwischen den Zähnen. Danach ist es immer sinnvoll mal kurz zu prüfen ob alles “okay” ist – nicht das man sich den ganzen Tag wundert, warum die Leute immer etwas schmunzeln wenn man redet und lacht. Den nicht immer bekommt man die Info von Jemanden zugesteckt, dass da ein Körnchen vergessen wurde 🙂

Aber für den Geschmack nehme ich gerne dieses Problem in Kauf.

Und, seid ihr jetzt schon neugierig geworden und möchtet auch die schnellen Quarkbrötchen nachbacken? Dann kommt hier auch schon das

Rezept

schnelle Quarkbrötchen ohne Hefe

Quarkbrötchen mit Sesam und Mohn

Gericht Brötchen
Keyword Brötchen, Quark
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 200 g Quark (20% Fett)
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Ei Größe M
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 350 g Dinkelmehl "hell"
  • Sesam, Mohn, oder andere Körner

Anleitungen

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backpapier auf ein Blech legen

  2. Das Wasser vom Quark abschütten, den Quark anschließend in eine Schüssel geben

  3. Öl und Salz dazu geben und verrühren.

  4. Ei einrühren

  5. Nun Mehl und Backpulver dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten

  6. Aus dem Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 6 Teile stechen.

  7. Jedes Teigteil zu einem Brötchen rundwirken.

  8. Nun das Brötchen einschneiden oder wie ich einen "Stempel" verwenden.

  9. Sesam und Mohn in einen Teller geben. Brötchen mit Wasser benetzen.

  10. Nun das Brötchen in Sesam bzw. Mohn drücken und auf das Backblech setzen

  11. Ca. 20 Minuten goldbraun backen. Die Brötchen sind fertig, wenn sich der Boden langsam braungefärbt hat.

  12. Auskühlen lassen und genießen

Seht ihr, so schnell gehen frische Brötchen.

Natürlich könnt ihr diese auch Natur belassen, oder einfach mit Kernen oder Käse bestreuen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und alles was schmeckt, ist erlaubt 😉

Viel Spaß beim ausprobieren

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.