Riesen Schoko-Karamell-Schnecke

Schoko Karamell Schnecke

Hallo,

Dank meines Geburtstags kommen viele tolle Rezepte auf den Blog, wie zum Beispiel diese Riesen Schoko-Karamell-Schnecke

Liebe für Hefegebäck

Ich höre ja immer wieder, dass Leute berichten mit Hefeteig nicht zurecht zu kommen und irgendwann auch einfach keinen Hefeteig mehr verwenden. Das ist so schade, denn Hefeteig ist so wandelbar und kann perfekt für Süßes aber auch Herzhaftes zubereitet werden. Egal ob Brot, Brötchen oder tolles süßes Hefegebäck, es gibt so viel mit Hefeteig zu entdecken.

Diese Angst möchte ich definitiv nehmen. Klar geht mal ein Hefeteig nicht so auf wie er soll, aber deswegen ist er noch lange misslungen. Ich erinnere mich nicht, dass etwas mit Hefeteig nicht geklappt hat. Wenn man ein paar wenige Punkte berücksichtigt, möchte ich fast sagen, dass es fast eine Garantie fürs Gelingen gibt.

Aber was sind diese Faktoren die man beachten muss?

Ganz wichtig für Hefeteig ist Wärme. Hefeteig liebt Wärme und sobald er sich wohlfühlt vervielfacht er sein Volumen und geht wunderbar auf. Das ist genau das, was wir beim Hefeteig wollen. Das bedeutet auch etwas Geduld mitzubringen, denn nur wenn er genügend Zeit bekommt wirst du auch Freude damit haben.
Es gibt auch Methoden, bei denen der Teig im Kühlschrank geht, das geht natürlich auch, dauert aber entsprechend lange.

Nächster Punkt beim Hefeteig ist das kneten. Viele schwören ja auf eine Küchenmaschine, ich muss gestehen, ein Großteil meiner Teige auch Hefeteige rühre und knete ich mit der Hand. Für große Mengen Hefeteig oder Rührteig nehme ich natürlich auch gerne ein paar Geräte zur Hilfe, aber kleinere Mengen verarbeite ich gerne mit den Händen. So hat mein ein Gefühl für den Teig und das ist beim Hefeteig wichtig.

Bei der Schoko-Karamell-Schnecke habe ich auch ein Rührgerät zur Hilfe genommen. Später dann aber nochmal mit der Hand geknetet, nur so kann man wirklich herausfinden ob der Teig genug Feuchtigkeit hat oder ob noch Mehl hinzu gegeben werden muss. Mit der Zeit bekommt man das Gefühl.

Und ganz wichtig, einfach keine Angst davor haben. Einfach loslegen, vielleicht mit erprobten Rezepten und sich natürlich an die Gewichtsangaben halten. Bei den Flüssigkeiten muss man immer ein bisschen variieren, aber bei den anderen Zutaten keine Experimente wagen und dann gibt es eigentlich kein Problem Angst vor dem Hefeteig zu haben.

Geburtstage muss man feiern

Unter diesem Motto stand auch der Geburtstag in diesem Jahr. Für mich bedeutet Geburtstag aber auch ein bisschen Arbeit, aber Arbeit die ich sehr gerne mache. Denn dann darf ich mich wieder austoben und zig Kuchen und Torten backen und natürlich wollen die Gäste auch was zum Abend essen. So viele Ideen die ich habe und schon darauf warten ausprobiert zu werden können dann endlich umgesetzt werden.

Aber natürlich freue ich mich auch über viele liebe Wünsche, nettes Beisammensein und natürlich Geschenke. Dafür hat man ja Geburtstag.

Diese riesen Hefeschnecke habe ich aber nicht für meine Gäste gemacht, sondern für meine Kollegen auf der Arbeit. Denn die möchten natürlich auch mit mir Geburtstag feier und ich freue mich natürlich auch über ein tolles Feedback und viel Lob. Ich würde mal sagen, das ist eine typische win-win Situation.

Gesamt hatte ich drei Kuchen dabei und alle waren bis zum Abend ratz-fatz aufgegessen. Ich musste mich wirklich beeilen auch noch ein Stück zu probieren.

Schnecke Büro

Schoko-Karamell Schnecke

Was gibt es noch zu dieser leckeren Schecke zu sagen – eigentlich nur das sie Süchtig macht. Die Mischung aus Schokostückchen und dem Karamell das nicht nur in der Hefeschnecke ist sondern auch noch kurz vor dem servieren darüber gegossen wird lässt einfach alle Karamell-Junkie-Herzen höher schlagen.
Natürlich kann man auch kleine Schnecken in Muffinformen backen, so wie es für einen am Besten ist.

Ich mochte aber den Gedanken, von einer ganz großen Schnecke die man wie einen Kuchen anschneiden kann.

Schnecke angeschnitten

Ihr habt jetzt Lust auf ein Stück bekommen, hier kommt auch schon das

Rezept

Riesen Schoko-Karamell Schnecke

Hefeschnecke mit Schokolade gefüllt und mit Karamellsoße übergossen. Ein Traum für alle Schoko- und Karamell-Liebhaber

26cm Springform

Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 14

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 375 g Mehl
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g weiche Butter

Für die Füllung

  • etwas Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • 100 g backfeste Schokostücke

Für die Karamellsoße

  • 100 g brauner Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Vanille Aroma es geht auch Vanille-Extrakt - 2 TL
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 50 g Butter

Anleitungen

  1. Für den Hefeteig das Mehl und Salz in eine Schüssel geben und eine Mulde formen

    Mehl mulde
  2. Lauwarme Milch hineingeben und Hefe zerbröseln und dazu geben. So lange stehen lassen bis sich die Hefe aufgelöst hat und das Hefewasser kleine Blasen schlägt

    Hefewasser
  3. Nun etwas Mehl vom Rand in das Hefewasser einrühren, damit ein fester Vorteig entsteht. Etwas aufgehen lassen

    Vorteig
  4. Nun das Ei und die warme Butter dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Zu Beginn mit einem Rührgerät, dann noch ein bisschen mit der Hand kneten um festzustellen, ob noch Flüssigkeit hin muss oder ggf. noch etwas Mehl. Wenn der Teig nicht mehr klebt ist er gut

    Hefeteig Zubereitung
  5. Nun abgedeckt für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen

    Hefeteig vor gehen
  6. Nach dem gehen sollte sich der Teig verdoppelt haben

    Hefeteig nach gehen
  7. Nochmal kurz durchkneten und zu einer langen Schlange verarbeiten.

    Teigschlange
  8. Diese platt drücken. Ein kleines Stück Butter im Topf schmelzen. 

  9. Den Teig mit der Butter einstreichen und Zucker und Schokostücke darauf verteilen

    Füllung
  10. Nun den Teig  zusammendrücken, damit Zucker und Schokostücke im Inneren des Teiges verschwinden.

    Füllung verschließen
  11. Zu einer Schnecke formen

    Schnecke
  12. 26cm Springform mit Backpapier auslegen, ich hatte vorgeschnittene Backpapierstücke genommen, die extra für eine Springform geeignet sind. Ansonsten am Boden Backpapier und die Seiten mit Butter einpinseln. Hefeschnecke nun in die Springform geben

    Schnecke Springform
  13. Nochmal für ca. eine halbe Stunde abgedeckt gehen lassen.

    Schnecke nach gehen
  14. Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  15. Etwas Butter erwärmen und Hefeschnecke damit bepinseln. Nun für ca. 25-30 Minuten im Ofen goldbraun backen

  16. In der Zwischenzeit können wir die Karamell-Soße zubereiten. Dafür Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen lassen. Am Besten nicht rühren, erst wenn der Zucker geschmolzen ist. Kurz köcheln lassen und vom Herd nehmen. 

    Zucker Wasser
  17. Nun Sahne, Vanille-Aroma und Salz dazu geben und verrühren. Zurück auf den Herd stellen damit das Karamell wieder weich wird. Nun die Butter dazu geben und schmelzen lassen. Vom Herd nehmen

    Karamell Soße
  18. Wenn die Hefeschnecke fertig ist, aus dem Ofen nehmen.

    fertige Schnecke
  19. Sofort mit der Hälfte der Karamell-Soße übergießen. Den Rest aufheben bis serviert wird und dann frisch nochmal darüber geben

    Glasur

Rezept-Anmerkungen

Man kann natürlich auch kleine Schnecken in Muffinförmchen zubereiten.

Wer die Mischung aus Süß und Salzig nicht mag, kann natürlich bei der Karamell-Soße auch das Fleur de Sel weglassen, dann hat man eine klassische Karamell-Soße

Und Lust bekommen auf diese Schoko-Karamell Schnecke? Dann nichts wie los zum Einkaufen.

Schnecke Stück

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.