Waffeln mit Karamellcreme

Waffel KaramellCreme 1

Hallo,

eigentlich sollte das Rezept erst nach der Plätzchensaison auf den Blog kommen, aber nach Wunsch mehrerer Personen kommt es doch schon Heute. Was könnte einen Bäcker mehr freuen, als wenn es so gut geschmeckt hat, dass man das Rezept haben möchte.

Easy Peasy

Also, dieses Rezept ist wirklich total Easy Peasy, denn eigentlich hat es gar nichts mit Backen  zu tun. Man muss nur ein bisschen schlichten und schon bekommt man eine leckerere Süßigkeit die nach MEHR schmeckt. Aber da die Rauten wirklich lecker sind, möchte ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten. Ist doch toll wenn man mal nicht den Ofen anwerfen muss und es eigentlich schnell gemacht ist.

Und dadurch ist auch der Aufwasch danach schnell erledigt. Suchen wir nicht alle nach genau diesen Rezepten? 🙂

Milchmädchen-Creme?

Kennt ihr Milchmädchen-Creme? Der Name Milchmädchen wurde eigentlich von einer bekannten Marke geprägt, denn eigentlich ist es nur gezuckerte Kondensmilch. Aber Milchmädchen hört sich natürlich viel netter an 😉 Natürlich gibt es diese Dosen auch von anderen Marken zu kaufen und diese sind nicht anders als diese.

Als Tipp kann ich geben, dass es diese in russischen  Supermärkten gibt. Als einfache gezuckerte Kondensmilch aber auch schon in der Variante, dass diese bereits karamellisiert wurde und direkt als karamellisierte, gezuckerte Kondensmilch verkauft wird. Und da es wirklich schnell gehen soll, habe ich mich natürlich bereits für die Karamell-Variante entschieden.

Wenn ihr noch eine gezuckerte Kondensmilch zu Hause habt, kein Problem auch diese kann man zu der karamellisierten Variante verwandeln. Man braucht nur etwas  Zeit. Denn dafür muss man die geschlossene Dose für einige Stunden im Wasser kochen lassen und immer wieder Wasser nachschütten. Durch diesen Prozess entsteht auch das Karamell, aber es benötigt wahnsinnig viel Zeit und doch einiges an Aufmerksamkeit.

Diese Variante hatte ich auch schon gemacht, aber wenn es sie bereits zu kaufen gibt, dann oute ich mich jetzt mal als Faul und nehme natürlich diese.

Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, bitte verwechselt aber die normale Kondensmilch nicht mit der gezuckerten Kondensmilch. Mit der normalen Kondensmilch klappt das nämlich nicht.

Ursprung

Diese Waffeln haben russischen bzw. ukrainischen Ursprung und ist doch sehr Bekannt. Es gibt natürlich verschiedene Rezepte mit unterschiedlichen Zutaten, manche mit etwas mehr Aufwand und Zutaten und die ganz einfache Variante, die schnell mit nur 4 Zutaten hergestellt ist.

Wie ich schon mal sagte stöbere ich gerne in anderen Küchen herum, ich probiere gerne Gerichte aus fremden Küchen aus und experimentiere gerne. Und so habe ich schon vor einiger Zeit die Waffeln mitgenommen und dann etwas recherchiert, was man damit machen kann. Eigentlich schaue ich erst online und kaufe dann ein, aber in diesem Fall war es mal andersherum und so bin ich eben auf diese tollen Waffeln mit Karamellcreme gestoßen.

Das hat mich so interessiert, dass ich es dann auch ausprobieren wollte. Ideen für die Waffeln habe noch einige, vielleicht werden hier bald noch weitere Rezepte folgen. Aber erstmal bin ich bei der klassischen Verwendung geblieben, denn für diese Art der Waffeln gibt es wohl unzählige Namen und auch Füllungen. Den russischen Namen schreibe ich euch hier nicht, das kann nur schief gehen, aber wenn man etwas im Internet recherchiert, kommt man auch darauf, wenn jemand noch mehr Infos zu dem Ursprung haben möchte.

Lässt sich toll vorbereiten

Ich hatte die Waffeln  zum Geburtstag einer Kollegin gemacht. Ich braucht etwas, was ich bereits am Sonntag vorbereiten konnte, aber noch gut bis Dienstag hält. Und auch keine weiteren Verzierungen mehr nötig sind, denn am Montag war die Zeit knapp und leider für einen frischen Kuchen oder gar eine Torte nicht vorhanden.

Waffel KaramellCreme 2

Die Waffeln hatten so Zeit sich richtig vollzusaugen, aber sie wurden nicht so richtig durchweicht. Also selbst nach fast 2 Tagen waren sie noch schön knackig und schmeckten super. Und so darf sich das Rezept jetzt auch freuen auf den Blog zu landen.

Genug erzählt, hier kommt das

Rezept

Waffeln mit Karamellcreme

traditionelles russischen Rezept für gefüllte Waffeln. 

ACHTUNG, machen süchtig 🙂

Gericht Kleingebäck
Länder & Regionen Russland
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Portionen 30

Zutaten

  • 4 Waffeln (ca. 30x40 cm)
  • 65 g weiche Butter
  • 1 Dose karamellisierte, gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 25 g Zartbitterkuvertüre

Anleitungen

  1. Für die Karamellcreme die Butter mit der karamellisierten Kondensmilch und einem Spritzer Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. 

    Butter Kondensmilch
  2. Mit dem Rührgerät ca. 5 Minuten aufschlagen, bis die Creme hellbraun geworden ist. 

    aufgeschlagene Creme
  3. Die erste Waffelplatte mit den Vertiefungen nach oben auf die Arbeitsfläche legen. 

    1 Waffel
  4. Einen Schwung der Creme darauf verteilen, darauf achten dass alles mit der Creme bestrichen ist. Die Creme muss für 3 Schichten reichen.

    Creme Waffel
  5. Nun die zweite Waffelplatte darauf legen und festdrücken. Wieder mit der Creme bestreichen. Und so nun auch mit der dritten Platte verfahren. 

    Waffeln geschichtet
  6. Die letzte Waffel wird einfach nur oben aufglegt und angedrückt. Hier wird keine Creme mehr aufgestrichen. 

  7. Nun benötigt man etwas Zeit und ein schweres Schneidebrett bzw. etwas zum beschweren. Denn nun müssen sich die Waffeln verbinden.

    Druck
  8. Ich hatte ein schweres Brettchen darauf gelegt und dann mit Konservendosen beschwert. So müssen die Waffeln für mindestens zwei Stunden gepresst werden. 

  9. Anschließend in die gewünschte Form schneiden. Da ich keine gleichmäßigen Stücke schneiden kann, hatte ich einen Rauten-Ausstecher zur Hilfe genommen. So hatten alle Stücke die gleiche Größe. 

    Rauten ausstechen
  10. Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Waffeln verteilen. 

    Fertig!

    Waffeln

Und schon Lust bekommen die Waffeln nachzumachen?

Dann schickt mir doch ein Bild von euren Waffeln oder sagt mir wie sie euch gescheckt haben. Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen.

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.