Winterlicher Apfelkuchen

Apfelkuchen q Stueck nah 1440x963 - Winterlicher Apfelkuchen

Hallo ihr Lieben,

es ist Januar, es schneit außen und ich sitze hier mit einem leckeren Stück Apfelkuchen. Man muss das Leben einfach genießen und damit ihr auch in den Genuss meines winterlichen Apfelkuchen kommen könnt, verrate ich euch heute das Rezept.

Tag des Obstkuchens

Apfelkuchen h Teil 300x449 - Winterlicher Apfelkuchen

Passend für die Veröffentlichung habe ich mir natürlich diesen Tag ausgesucht. Obstkuchen können ja so vielfältig sein, muss ja nicht nur Apfel in oder auf den Kuchen kommen. Bei Obstkuchen sind die Möglichkeiten tatsächlich so groß und erlaubt ist ja sowieso alles was schmeckt 🙂

In der Herbst-/Winterzeit ist jedoch bei mir meistens Apfel verarbeitet, weil es sie einfach die ganze Zeit gibt und auch immer gut schmecken. So viel Obst, das ich gerne zum Backen verwende, gibt es jetzt aktuell nicht. Mandarinen mag ich so gar nicht in Kuchen und so bleibt nicht viel übrig. Natürlich kann man aktuell fast alles kaufen, ich hatte erst Erdbeeren gesehen. Aber ob diese wirklich gut schmecken möchte ich jetzt einfach mal bezweifeln.

Und die Erdbeersaison kommt noch früh genug, da gibt es dann wieder leckere Erdbeerkuchen, vielleicht auch mit Erdbeeren aus dem eigenen Garten.

Äpfel lassen sich auch immer ganz toll verarbeiten und sind auch mit vielen anderen Zutaten kompatibel, wobei es meistens doch auf eine Kombi mit Zimt rausläuft. Das geht einfach immer und ist der Klassiker schlechthin. Also kein Wunder, das mein winterlicher Apfelkuchen eine gute Portion Zimt erhalten hat.

Winterlicher Geschmack

Ich denke mal Zimt gehört so zu den klassischen Gewürzen die wir im Winter verarbeiten. Zumindest kann ich mir keine Winterzeit ohne Zimt vorstellen. Eine sehr gerne genutzte Kombination ist auch Rosinen und Rum. Diese passen auch ganz toll zu Äpfel und ist ja auch schon ein Klassiker wenn es um Apfelkuchen geht.

Ich weiß, Rosinen sind nicht von jedem geliebt und es gab Zeiten da hatte ich mir nicht vorstellen können einen Kuchen freiwillig mit Rosinen zu backen. Aber Zeiten und Geschmäcker ändern sich (zum Glück) und so dürfen Rosinen ab und zu in mein Gebäck. Meist getränkt mit Rum versteht sich 😉

Apfelkuchen q ganz 300x201 - Winterlicher Apfelkuchen

Wenn ihr keine Rosinen mögt, könnt ihr diese natürlich auch einfach weglassen. Das ist kein Problem.

Zusätzlich wurde hier noch Butter-Vanille Aroma verwendet, auch dieses nutze ich meistens zur Weihnachtsbäckerei und hatte für diesen Kuchen wunderbar gepasst. Am Ende könnt ihr natürlich den Apfelkuchen ganz nach euren Wünschen abschmecken, für mich sind diese Aromen aber ganz fest mit Winter verbunden.

Alternative Süße

Apfelkuchen h Stueck 300x449 - Winterlicher Apfelkuchen

Bei diesem Rezept habe ich mich für Birkenzucker entschieden. Ich war einfach auf der Suche nach einer etwas leichteren Variante zum süßen von Kuchen und hatte so nun Birkenzucker kennengelernt. In kleinen Mengen und nicht zu häufig nutze ich es gerne, wenn man ganz einfach ein paar Kalorien sparen will. Das geht damit wirklich gut, besonders weil es keinen eigenen Nachgeschmack hat.

Bei der Verwendung von Honig oder anderen Alternativen hat man ja oft das Problem das ein eigener Nachgeschmack bleibt, der vielleicht nicht zum Kuchen passt. Dieses Problem hat man bei Birkenzucker nicht. Aber da der Herstellungsprozess nicht ganz natürlich ist, versuche ich ihn nicht so häufig zu nutzen und lieber auch auf andere Alternativen zurückzugreifen.

Ich hatte euch ja schon ein Rezept mit Datteln vorgestellt, diese Erdnuss-Dattel Cookies kommen ohne zugesetzten Zucker aus, weil die Datteln einfach bereits eine gute Süße mitbringen. Zucker einsparen ist somit immer die bessere Alternative als (künstliche) Zuckerersatzstoffe. Aber ganz vermeiden kann und möchte ich es nicht. Aber die Entscheidung trefft ihr einfach für euch.

Wenn ihr keinen Birkenzucker verwenden möchtet oder zu Hause habt, könnt ihr das Rezept auch mit normalem Haushaltszucker oder einer anderen Zuckeralternative backen. Hier schmeckt ihr den Kuchen dann ganz einfach nach euren Wünschen ab. Mein Verlangen nach Süße hat sich im letzten Jahr ziemlich verändert, daher komme ich schon mit weniger Zucker(alternativen) aus. Probiert den fertigen Teig einfach mal. Durch die Zugabe von Äpfeln wird ja nochmal gesüßt, daher lieber mit weniger anfangen und sich dann in kleinen Portionen an den gewünschten Geschmack annähern.

Rezept

Apfelkuchen q Anschnitt 250x250 - Winterlicher Apfelkuchen

Winterlicher Apfelkuchen

Apfelkuchen mit winterlichen Aromen und Rum-Rosinen
Vorbereitungszeit 2 Stdn.
Zubereitungszeit 30 Min.
Backzeit 40 Min.
Portionen 16 Stücke

Equipment

  • 26 cm Springform

Zutaten
  

  • 45 g Rosinen
  • 2 EL Rum Alternativ Orangensaft
  • 3 Eier Größe M
  • 100 g Birkenzucker oder anderer Zucker/Süße
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g geraspelte Karotten
  • 70 ml Orangensaft frisch gepresst
  • 1/2 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
  • 170 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2 Äpfel
  • 25 g gehobelte Mandeln
  • Puderzucker zur Verzierung

Anleitungen
 

  • Den Rum in eine kleine Schalte geben und die Rosinen dazu geben. Für mindestens 1-2 Stunden ziehen lassen
  • Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Karotten raspeln und zur Seite stellen
    IMG 20211127 162221 300x400 - Winterlicher Apfelkuchen
  • Eier mit Birkenzucker, Aroma und Vanillezucker schaumig schlagen
    IMG 20211127 162213 300x400 - Winterlicher Apfelkuchen
  • Karotten und Orangensaft dazu geben und unterheben. Im Anschluss Rosinen und Rum dazu geben und vermengen.
  • Mehl und Backpulver unterheben
  • Äpfel in kleine Stücke schneiden zusammen mit Zimt zum Teig geben und vermengen.
    IMG 20211127 163205 300x400 - Winterlicher Apfelkuchen
  • Springform einfetten und den Teig in die Springform geben
    IMG 20211127 163618 300x400 - Winterlicher Apfelkuchen
  • Mit gehobelten Mandeln bestreuen und für ca. 40 Minuten goldbraun backen. Zum Schluß Stäbchenprobe machen
    IMG 20211127 163805 300x400 - Winterlicher Apfelkuchen
  • Auskühlen lassen und genießen
    IMG 20211127 184641 300x400 - Winterlicher Apfelkuchen
  • Wer möchte kann den Kuchen mit noch etwas Puderzucker verzieren
Keyword Apfelkuchen, Kuchen, Rumrosinen, Zimt

Vielleicht ist es euch ja auch erst im Rezept aufgefallen, zusätzlich zu den Äpfeln kommt noch Karotte in den Kuchen. Warum?
Bestimmt habt ihr auch gesehen das keinerlei Fett zugesetzt ist, die Karotten werden durch das Backen fast aufgelöst, man schmeckt sie auch auf keinem Fall und so kann man ganz einfach Fett reduzieren.

Denn neben Zucker hat natürlich jegliches Fett Kalorien und diese wollte ich natürlich auch einsparen.

Apfelkuchen q Anschnitt nah 300x201 - Winterlicher Apfelkuchen

Habt ihr das gewusst das man so auf Fett verzichten kann?

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept, nicht nur ich war sehr begeistert von diesem.

Viel Spaß beim nachbacken!

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.