Winterlicher Schokokuchen mit Cheescake Füllung

Schokokuchen C AnschnittHallo,

es ist mal wieder Zeit für Kuchen- denn diesen möchte ich euch definitiv nicht vorenthalten 🙂

Gehaltvoll

aber auch sehr lecker. Wie der Name schon sagt verbindet dieser Kuchen alles was bei Kuchen sehr lecker ist.

Schokokuchen C SchokoSchokolade, cremige Füllung die an Käsekuchen erinnert. Ihr könnt euch vorstellen, dass man hier lieber nicht an Kalorien denkt und mehr als ein Stück ist auch nicht wirklich möglich. Aber er ist echt lecker und daher durfte er auch auf den Blog.

Gehaltvoll ist glaube ich auch das richtige Wort, denn der Kuchen wiegt wirklich richtig viel. Durch den schweren Schokokuchen, die tolle Käsekuchenfüllung und dann auch noch die Ganache wird daraus ein richtig schwerer Kuchen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Als ich ihn das erste mal angehoben  habe, weiß man sofort dass das ein ganz anderer Kuchen ist als ein klassischer, trockener Kuchen. Auch wenn er von Außen harmlos wirkt verbirgt sich doch im Inneren des Kuchens der süße Kern. Aber manchmal darf man sich über Kalorien keine Gedanken machen und so war es auch hier, schließlich war es ein Kuchen zum Geburtstag. Und diesen gab es auch anstatt Torte.

Schokokuchen C Stück 2

Ich muss gestehen, ich dachte ich muss zu dem Kuchen noch was kleines, anderes Backen. Leider lies dies die Zeit nicht zu und nach dem ersten Bissen war dann klar, gut das nicht noch mehr Kuchen auf den Tisch steht. Verwandtschaft hätte sich zwar gefreut aber das wäre echt zu viel geworden.

Kuchenliebe

Schokokuchen C oben

Eigentlich gibt es „zu süß“ nicht und schon lange verfolgt mich so eine Art des Rezeptes. Ein trockener Kuchen der erst beim anschneiden sich zu erkennen gibt und man dann diese leckere, cremige Füllung sieht. Diesen Kuchen wollte ich schon so lange machen, aber irgendwie kam immer wieder was dazwischen, so wie es im Leben eben ist. Und so viele Rezepte und Ideen die ich alle ausprobieren möchte ist das kein Wunder, dass die Umsetzung manchmal einfach etwas länger dauert.

Aber bei Kuchen gibt es so viel zu experimentieren und irgendwann ist es dann immer soweit. Kuchen geht schließlich immer und hier wäre es echt Schade gewesen, ihn nicht zu backen.

Ein Hauch Weihnachten und Winter

hat der Kuchen auch abbekommen. Ich muss auch gestehen, es gab ihn bereits Ende November. Aber ich hatte bis jetzt einfach keine Zeit das Rezept online zu stellen. Schließlich waren da ganz, ganz ganz viele Plätzchen-Rezepte die Online gehen sollten. Und so habe ich das Rezept immer weiter nach hinten geschoben, irgendwann werde ich schon Zeit haben und jetzt ist es endlich soweit. Denn sonst kommt das Rezept im Sommer online und dafür wäre er dann wirklich etwas unpassend.

Aber wenn ich das Wetter heute so ansehe, Winter Wonderland vom feinsten und das Ende Januar. Hätte es nicht an Weihnachten solch eine Schneepracht geben können? Aber gut, man muss es nehmen wie es kommt und so haben wir halt jetzt diese schöne Winterlandschaft zum genießen.

Und zu Winter und Weihnachten passen nun mal auch Zimt und Spekulatius. Denn genau das sind die Zutaten die diesen Kuchen zu einem winterlichen Kuchen machen. Auch wenn ich Zimt das ganze Jahr verwenden könnte, ist es in dieser Umgebung gleich noch viel besser. Mit so einem tollen Stück Kuchen auf das Sofa zu kuscheln, warme Decke, Kachelofen an und einfach dem Schnee zuschauen. Hach, ja das ist schön und schon steigt mir der Duft von Zimt und anderen Gewürzen in die Nase. Nachdem aber kein Kuchen gerade in der Nähe ist, muss ich mich eben mit den Bildern dieses Schokokuchens begnügen.

Schokokuchen C

Aber er wird definitiv nochmal gebacken, dann wird es bestimmt auch bessere Bilder geben. Aber Familie geht vor und so musste das Shooting eben hinten angestellt werden. Also nicht abhalten davon – der Geschmack macht einfach alles wett.

Rezept

Winterlicher Schokokuchen mit Cheescake-Füllung

Dieser Kuchen kombiniert alle leckeren Kuchen. Saftiger Schokokuchen und cremigen Käsekuchen. Dazu noch ein paar leckere Gewürze und der Star an der Kaffeetafel ist fertig

Gericht Kuchen
Keyword Käsekuchen, Kuchen, Schokolade
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Portionen 15

Zutaten

Schoko-Teig

  • 250 g weiche Butter
  • 220 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier Größe M
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 330 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 120 ml Milch
  • 5 EL Backkakao
  • 1 TL Zimt

Cheescake-Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier Größe M
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillepudding zum Kochen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 45 g Spekulatius oder Kekse nach Wahl

Ganache

  • 200 ml Sahne
  • 200 g Zartbitterschokolade

Anleitungen

  1. Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. 

    Am Besten ein Rührgerät dafür verwenden. 

    Butter Zucker
  2. Nach und nach die Eier zugeben. Immer ein Ei dazu geben und dann komplett einarbeiten, dann erst das nächste Ei dazu....

    heller Teig
  3. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. 

    Schokolade
  4. Dann langsam unter rühren in den Teig fließen lassen. 

    dunkler Teig
  5. Mehl, Backpulver, Milch, Kakao und Zimt dazu geben und alles zu einem festen Teig verarbeiten. 

    fertiger Teig
  6. Kastenform mit Backpapier auskleiden. 

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

  7. 2/3 des Kuchens in die Kastenform geben und in der Mitte eine Mulde lassen, hier kommt dann die Cheesecake-Füllung rein. Den Teig komplett den Rand hochstreichen. 

    Schokokuchen
  8. Für die Füllung den Quark mit den Eiern und Zucker verrühren. 

    Quark
  9. Vanillepudding-Pulver und Vanillezucker dazu geben und alles gut verrühren. 

    Füllung
  10. Zum Schluss die Spekulatius in keline Stücke hacken und mit unter die Masse rühren. 

    Spekulatius
  11. Die Füllung nun in die Mulde des Schokokuchens füllen. Es sollte genau ausreichen und der Schokorand sollte dann etwas höher sein, damit man dann auch von Außen nicht sieht was sich im Kuchen verbirgt.

    Füllung im Teig
  12. Nun den restlichen Schokokuchen darauf verteilen.  Im Ofen für ca. 60 Minuten backen 

    verschlossener Kuchen
  13. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. 

    fertiger Kuchen
  14. Für die Ganache die Sahne in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Nun die Schokolade in kleinen Stücken dazu geben und schmelzen lassen. 

    ACHTUNG: nicht Aufkochen lassen. 

    Ganache
  15. Die Ganache über den Kuchen geben und an den Seiten herunterlaufen lassen. 

    Schokokuchen C Drip

Und, was sagt ihr zu dem Schokokuchen mit Cheesecake-Füllung? Sieht er nicht zum Anbeißen aus?

Aber dünne, kleine Stücke reichen hier vollkommen, aber so ist der Kuchen auch perfekt für eine größere Kaffeerunde 🙂

Schokokuchen C StückViel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.