Yorkshire Pudding – alles andere als eine Nachspeise

Yorkshire Pudding q ganz 1440x963 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise

Hallo ihr Lieben,

vielleicht kennt ihr ja Yorkshire Pudding schon, wenn nicht lasst euch durch das Wort Pudding nicht auf den falschen Weg führen, denn es ist keine Nachspeise!

Yorkshire Pudding

Diesen Yorkshire Pudding gab es an Heiligabend als Vorspeise in meinem Menü. Auf meiner Speisekarte hatte ich nur diesen Begriff gesetzt und der hatte für reichlich Verwirrung gesorgt. Ein Pudding zur Vorspeise, wilde Ideen sind durch den Raum geflogen bis endlich mein Yorkshire Pudding auf dem Tisch stand.

Denn Pudding ist tatsächlich nicht ein Pudding wie wir ihn kennen.

Traditionell wird er als Beilage zu Fleisch bzw. zu Braten serviert. Somit ist auch mein Yorkshire Pudding mit Kräutern nicht ganz traditionell, denn ich hatte ihn als Vorspeise als Highlight auf meinem Salat.

Aber was ist Yorkshire Pudding denn nun?

Yorkshire Pudding q nah 300x200 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise

Es ist eine Art Pfannkuchenteig die in einer Muffinform, in der vorher Fett erhitzt wurde, ausgebacken werden. Es sind somit kleine Muffins die durch das Fett fast schon ein bisschen frittiert werden, aber dennoch auch gebacken sind. Es ist ganz witzig ihnen beim Backen im Ofen zuzusehen denn sie poppen förmlich während des Backens auf. Fallen dann zwar ein bisschen zusammen, aber an den Bildern könnt ihr ja schon sehen wie lustig sie auch fertig noch aussehen.

Ein Highlight zum Salat

Auch wenn mich wahrscheinlich die Engländer dafür prügeln würden, aber es war wirklich etwas Besonderes als Bestandteil meines Salates.

Yorkshire Pudding h Roast 300x449 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise

Nicht nur optisch hat es mir richtig gefallen sondern auch geschmacklich war es wirklich ein Highlight. Ich hatte auch das erste Mal Yorkshire Pudding gemacht, es stand zwar schon lange auf meiner Liste aber irgendwie kam immer was dazwischen.

Hätte ich gewusst was ich verpasse, dann hätte es diese auch schon längst auch mal zu einem Braten gegeben und das ist auch für dieses Jahr definitiv geplant. In einer etwas anderen Variante ohne Kräuter, also dann schon Klassisch. Lasst euch also überraschen.

Mein Salat war eine bunte Mischung die aber am Ende super zusammen gepasst hat. Dazu noch der Yorkshire Pudding und ein bisschen Chi Chi hat es einfach zu einem Geschmackserlebnis gemacht. Und das Dressing kann man gut vorbereiten, hatten ich alles schon am Nachmittag fertig. Auch den Teig hatte ich schon zubereitet und stehen lassen bis ich ihn gebraucht habe..

Somit konnte ich während die Yorkshire Pudding im Ofen sind den Salat anrichten und fertig machen. Also perfekt wenn es schnell gehen soll und auch wenn man noch ein paar weitere Gänge in Vorbereitung hat.

Perfektes Überraschungsmenü

Yorkshire Pudding h Ente 300x449 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise

Für mich war diese Vorspeise fast das Highlight an Heiligabend. Es war überraschend, aufregend ob alles so klappt und hat am Ende einfach mit einem tollen Geschmack überzeugt.

Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass es diesen Salat mit Yorkshire Pudding gab und auch der Yorkshire Pudding steht fest auf meinem Speiseplan.

Jedoch wird mein Überraschungseffekt das nächste Mal weg sein, da man jetzt ja schon weiß das der Pudding kein Pudding ist 🙂 Aber dennoch glaube ich, dass man ihn in einer anderen Variante schon auch noch anders auf den Tisch bringen kann.

Wer weiß, vielleicht löst dieser ja bald die Semmelknödel zum klassischen Braten ab. Wer weiß das jetzt schon….

Kanntet ihr Yorkshire Pudding bzw. habt ihr diese schon einmal selbst gemacht? Würde mich sehr interessieren und freue mich auf einen Austausch mit euch 😉

Rezept

Yorkshire Pudding h nah 250x250 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise

Yorkshire Pudding

Yorkshire Pudding mit Oregano und Basilikum als Highlight zum Salat, aber auch zum Braten
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Backzeit 30 Min.
Land & Region England
Portionen 6 Stück

Equipment

  • Muffinblech

Zutaten
  

Teig

  • 1 Ei Größe M
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Mehl
  • ca. 1 EL Oregano, Basilikum getrocknet
  • Butterschmalz fürs ausbacken

Belag

  • 60 g Crème Légère
  • 80 g Frischkäse
  • 2 TL Preiselbeeren
  • 1/2 TL Meerrettich oder mehr nach eigenem Geschmack
  • Paprikapulver
  • Roastbeef
  • geräucherte Entenbrust
  • Salz

Salat nach Wahl

    Anleitungen
     

    • Für den Yorkshire Pudding das Ei zusammen mit dem Wasser und der Milch schaumig rühren
      IMG 20211224 161300 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • Salz, Pfeffer und Kräuter dazu geben und vermengen
    • Zum Schluß das Mehl dazu geben und zu einem klümpchenfreien Teig verarbeiten. Mindestens 10 Minuten ruhen lassen.
      IMG 20211224 161600 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • In der Zwischenzeit kann der Belag vorbereitet werden. Dafür Crème Légère und Frischkäse verrühren.
      Gesamt habe ich mich für zwei unterschiedliche Beläge entschieden, wer dies auch machen möchte, teilt nun die Menge und gibt jeweils in eine kleine Schüssel
    • Belag 1: Dafür etwas Preiselbeeren unter die Masse rühren und mit Salz abschmecken.
      Dazu habe ich dann die Entenbrust genutzt
    • Belag 2: Unter die restliche Creme nun Meerrettich geben und mit etwas Paprikapulver und Salz abschmecken.
      Dazu hatte ich das Roastbeef genutzt
    • Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. In das Muffinblech Butterschmalz geben – pro Vertiefung ca. 1/2 TL.
      IMG 20211224 174411 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • Muffinblech in den Ofen geben und dort ca. 5 Minuten erhitzen
    • Yorkshire Pudding Teig nochmals durchrühren
    • Muffinblech aus dem Ofen nehmen und den Teig auf alle 6 Mulden gleichmäßig verteilen. Hier muss sich beeilt werden, das Blech muss schnell wieder zurück in den Ofen.
      IMG 20211224 180928 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • Für ca. 25 Minuten backen
      In dieser Zeit poppen die Yorkshire Pudding förmlich aus den Muffinblech auf, diese sollten zum Schluß leicht knusprig sein.
      IMG 20211224 181935 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • In der Zwischenzeit den Salat vorbereiten und anrichten.
      IMG 20211224 182053 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost etwas abkühlen lassen.
      IMG 20211224 183837 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise
    • Jeweils zwei Yorkshire Pudding auf den Salat geben, jeweils einen Yorkshire Pudding mit einem Belag belegen und dann sofort servieren
      IMG 20211224 184310 300x400 - Yorkshire Pudding - alles andere als eine Nachspeise

    Notizen

    Salat

    Für den Salat hatte ich ein klassisches Balsamico Dressing hergestellt. 
    Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffer
    Mehr braucht es dafür nicht, da das Dressing nicht im Vordergrund stehen sollte.
    Ich hatte mich für einen gemischten Salat entschieden den ich mit Granatapfelkernen sowie Mozzarella verfeinert habe.
    Aber ihr könnt einfach einen Salat und ein Dressing nutzen das euch am besten schmeckt. Jedoch sollte das Dressing nicht zu dominant sein, da ansonsten der Yorkshire Pudding mit den Toppings untergehen könnte
    Keyword Salat, Vorspeise

    Viel Spaß beim nachmachen und genießen.

    Liebe Grüße

    Soni

    Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
    Folgen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.