Zitronen-Zucchini Kuchen

Ztronen Zucchini Kuchen

Hallo,

Habt ihr auch schon wieder so viele Zucchini? Dann findet ihr hier eine weitere Möglichkeit diese zu verarbeiten.

Nicht nur Herzhaft lecker

Mit Zucchini verbindet man hauptsächlich mit herzhaftem Essen und dafür eignet sich die Zucchini auch wirklich super. Aber natürlich nicht nur dafür. Schon letztes Jahr habe ich Zucchini auch in Brot aber auch in Kuchen verarbeitet. Und wenn man es niemanden sagt, dann wird es wirklich niemanden auffallen, dass man Zucchini darin verarbeitet hat. Durch den geringen Eigengeschmack von den Zucchini ist das wirklich kein Problem und man muss keine Sorge haben, dass man einen Gemüsekuchen serviert.

Einen  Schokokuchen mit Zucchini   findet ihr bereits im Blog, falls ihr lieber die Schoko-Variante ausprobieren möchtet.

So viele Zucchini

Schon letztes Jahr hatten wir so viele Zucchini, dass wir uns dieses Jahr entschieden haben, weniger Pflanzen zu kaufen. Gesamt haben wir 3 Pflanzen, zwei in Grün und eine in Geld. Wirklich einen Geschmacksunterschied zwischen den Farben gibt es nicht, aber gerade zum Backen eignen sich die gelben Zucchini besser, denn sie verstecken sich besser im Teig. Und schon sehr früh war klar, auch diese drei Pflanzen werden uns dieses Jahr mit ganz vielen Zucchini versorgen. Aber das ist ja auch gut so, so toll wie man sie einsetzen kann. Und es sind noch so viele Ideen die umgesetzt werden müssen 😉

Gemüsekuchen

Am Anfang war ich auch Skeptisch und als ich das erste Mal mit Zucchini einen Kuchen gebacken habe, war ich mir nicht sicher ob ich es mögen würde. Aber der erste Bissen hat mich begeistert, denn durch die Zucchini wird der Kuchen schön saftig und es ist wirklich keine Note von Zucchini vorhanden. Der erste Kuchen war ein Schokokuchen, da ich mich für ein kräftiges Grundaroma entschieden hatte, um sicherzustellen, dass man die Zucchini wirklich nicht schmeckt. Aber das war eigentlich nicht nötig. Und so wurde diesmal ein heller Kuchen gebacken. Ich liebe Zitronenkuchen und wenn er noch saftiger wird, noch besser. Und so entstand nun der Zitronen-Zucchini Kuchen. Durch die gelben Zucchini die ich verwendet habe, sieht es fast so aus, als wäre ganz viel Zitrone im Teig. Aber er hat einfach nur einen angenehmen Zitronengeschmack und wieder keine Spur von der Zucchini zu schmecken.

Ich war bisher nicht ganz so experimentell mit Gemüse im Kuchen, es gibt ja so viele Varianten. Bis jetzt wurde es bei mir aber nur Karotte und Zucchini und beide Varianten mag ich sehr. Müsst ihr unbedingt mal ausprobieren, wenn ihr es noch nicht gemacht habt.

Vielleicht ja auch mit meinem Zitronen-Zucchini Kuchen und damit ihr ihn auch nachmachen könnte, hier das

Rezept

Zitronen-Zucchini Kuchen

sommerlicher Kuchen mit Zitronen und Zucchini

Gericht Kuchen
Keyword Kuchen
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 300 g gelbe Zucchini gewaschen, abgewogen
  • 125 ml neutrales Öl
  • 125 ml Milch
  • 1 EL Vanilleessenz
  • 2 EL frischer Zitronensaft
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 250 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Zitronenabrieb
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL frischer Zitronensaft

Anleitungen

  1. Zucchini waschen und dann feinhobeln. 300 g abwiegen und ein einem Sieb ausdrücken, damit die überschüssige Flüssigkeit nicht im Teig landet. 

    Zucchini abtropfen
  2. Öl und Milch zusammen mit der Vanilleessenz vermischen. Nun frischen Zitronensaft dazu geben und alles gut verrühren. 

    flüssige Zutaten
  3. Zucker und Vanillesalz dazu geben und verrühren. Mehl, Backpulver und Zitronenabrieb dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. 

    restliche Zutaten
  4. Zum Schluss die Zucchini dazu geben und gut verrühren.
    fertiger Kuchenteig
  5. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.

    Kastenform
  6. Teig in die Form geben und für ca. 60 Minuten backen. Zum Schluss hin die Stäbchenprobe machen, damit der Teig auch wirklich durch ist. 

    Teig
  7. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen und Backpapier vorsichtig ablösen. 

    gebackener Kuchen
  8. Zitronensaft in eine Tasse geben und Puderzucker dazu geben und alles zu einem glatten Guss verarbeiten. Den Guss über den Kuchen geben und trocknen lassen. 

    Kuchen glasieren

Na, wer hat jetzt Lust auf diesen saftigen, erfrischenden Kuchen?

Stück Zitronen ZucchinikuchenViel Spaß beim nachbacken.

 

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.