Zucchinibrot mit Feta und Thymian

Zucchnibrot Feta Thymian

Hallo,

Es wurde mal wieder Zeit für ein paar Zucchini Gerichte, denn unsere Pflanze produziert fleißig ganz viele neue Zucchini und schließlich soll es ja auch etwas Abwechslung geben.

Zucchini sind so vielfältig einzusetzen

So entstehen neben normalen Gerichten, Salaten und Kuchen auch immer wieder Brote. Einige Rezepte findet ihr bereits im Blog und ich kann sie euch wirklich sehr empfehlen, perfekte Verwertung wenn man eigentlich keine Zucchini mehr sehen kann. Denn das Gute ist, im Brot schmeckt man sie nicht heraus sondern verleihen dem Brot eine tolle Saftigkeit.

Große Brotliebe

Wie ihr sehen könnt, es sind sich ein paar Rezepte auf dem Blog, trotzdem reizt es mich doch immer wieder ein bisschen Abwechslung rein zu bringen und vielleicht noch ein feinere Brot zu haben. Und dieses Brot ist einfach super locker und mit dem Feta und dem Thymian schmeckt es so lecker, dass man gar nix dazu braucht. Aber das macht ja dann auch ein gutes Brot aus, oder?

Zucchinibrot mit Feta und Paprika

Zucchinibrot mit Parmesan

Mediterranes Zucchinibrot

das erste Zucchinibrot im Blog

Wie ihr sehen könnt, gibt es schon ein paar Varianten, aber gutes Brot kann man einfach nicht genug haben und auch mit Zucchini funktioniert es wunderbar und so saftige Brote habt ihr noch nie gegessen. Versucht euch doch einfach mal – es lohnt sich. Eine Variante wird euch bestimmt überzeugen oder seid einfach selbst kreativ. Ich würde mich auch über eure Inspirationen freuen, wenn ihr eine Version kreiert habt oder einfach wollt, dass ich etwas für euch experimentiere.

Zucchinibrot mit Feta und Thymian

saftiges Brot mit Zucchini

Keyword BBQ, Brot
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 500 g Mehl, Typ 405
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 300 g Zucchini, gehobelt, abgewogen
  • 4-5 Stängel frischer Thymian
  • 100 g Feta
  • etwas Mehl

Anleitungen

  1. Zucchini waschen und in feine Streifen hobeln. In einem Sieb auffangen und mit etwas (normalem) Salz bestreuen. So wird den Zucchini Wasser entzogen, und das Brot wird später nicht durchweicht. Einige Minuten stehen lassen und dann sorgfältig ausdrücken, damit kein Wasser mehr heraustritt.

    Zucchiniraspel
  2. Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde formen. Wasser hineingeben und auch die Trockenhefe und Zucker. Innerhalb der Mulde verrühren und etwas stehen lassen, damit die Hefe reagieren kann. 

    Hefewasser
  3. Wenn das Hefewasser etwas gegangen ist, die Thymianblätter und Fleur de Sel dazu geben. 

    Mehl Thymian
  4. Nun immer etwas Mehl vom Rand in das Hefewasser verrühren, so dass langsam ein dicker Teig entsteht. 

    Hefewasser andicken
  5. Abgetropfte Zucchini dazu geben und nun das restliche Mehl verarbeiten. Je nachdem kann es sein, dass man noch etwas Wasser oder Mehl dazu geben muss, aber es sollte ein nicht klebender Teig am Ende sein. 

    Zucchini dazu
  6. Nun für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. 

    fertiger Teig
  7. Der Teig sollte sich nun vergrößert haben. 

    gegangener Teig
  8. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

  9. Den Teig etwas durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Platte ziehen (siehe Bild)

    Teigplatte
  10. Feta würfeln und auf dem Teig verteilen. 

    Teig Feta
  11. Nun den Teig um den Feta herum schlagen und zu einer Art Baguette formen. dabei achten, dass der Feta nicht aussteht, dieser würde sonst beim Backen leicht verbrennen. 

    fertiges Brot
  12. Backpapier auf ein Backblech legen und dieses mit Mehl bestäuben. Brot darauf legen und auch das Brot mit etwas Mehl bestäuben. 

    Brot Blech
  13. Ca. 15 Minuten gehen lassen und dann für ca. 35-40 Minuten backen. Das Brot ist fertig wenn es hohl klingt, wenn man darauf klopft. 

  14. Abkühlen lassen und genießen

    gebckenes Brot

Habt ihr schon mal mit Zucchini gebacken? Wie sind eure Erfahrungen?

Ich hoffe ich konnte euch von diesem oder einer der anderen Varianten des Zucchinibrots überzeugen. viel spaß beim Brot backen

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.