Zucchini Tomaten Sugo

Zucchini Tomaten Sugo

Hallo,

Das heiße Wetter lässt die Tomaten und Zucchini nur so sprießen, da kommt man fast nicht mit dem Essen hinterher. Um wirklich lange von dem Gemüse Freude zu haben und nichts wegwerfen zu müssen muss eine Idee her.

Pastaglück

Da wir am Vorabend Nudeln mit Bolognese hatten kam mir der Gedanke, einfach eine Soße einzukochen, damit man dann im Herbst oder wenn es mal schnell gehen muss was leckere zu Hause hat und auf keine Fertigprodukte zurückgreifen muß. Gute Idee, das hab ich bis jetzt noch nie gemacht, warum eigentlich? Keine Ahnung aber es wird Zeit dafür.

Was ist Sugo?

Eigentlich ist es nur das italienische Wort für Soße, aber hört sich doch schon viel besser an, oder? Meist verbindet man Sugo mit einer Tomatensoße oder rube Soße die auf Basis von Tomaten zubereitet ist. Gerne darf sie noch ein paar Stücke drin haben und ist etwas dicker als eine klassische Tomatensoße. Und so ist es auch bei meiner Sugo, neben sonnengereiften Tomaten durfte auch noch eine gartenfrische Zucchini mit in die Soße und mit ein paar italienischen Kräutern und Zwiebel und Knoblauch wird im Handumdrehen eine leckere Soße.

Natürlich kann die Sugo auch sofort verzehrt werden, oder auch eingefroren worden. Aber die Idee sie in Flaschen zu füllen und zu konservieren war für mich die schönere Idee, wenn ich schon diese vielen Einmachgläser und Flaschen im Keller stehen habe, muss man schließlich auch nutzen. Und ich hatte auch gerade einen Lauf, da kann man dann auch nicht einfach aufhören. Da das Sugo keinerlei Konservierungsstoffe enthält, lässt sie sich allerdings nur sehr kurz aufheben. Am Besten sofort verwenden oder für 1 bis maximal 2 Wochen im Kühlschrank aufheben.

Schon Lust auf Pasta bekommen? Und zu der selbstgemachten Sugo vielleicht noch frische Nudeln? Dann klickt doch mal hier, das Rezept für meine selbstgemachten Nudeln. Einfach und bewährt. Nur noch ein bisschen Parmesan und schon ist das Soulfood fertig.

Zucchini Tomaten Sugo

leckere Soße zu Pasta oder als Basis für viele leckere Gerichte

Soße sofort verwenden oder max. eine Woche aufbewahren!

Länder & Regionen Italien
Keyword Pasta, Soße
Zubereitungszeit 25 Minuten

Zutaten

  • 1 kg reife Tomaten
  • 500 g Zucchini, geschnitten
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • getrockneter Oregano
  • etwas Chilipulver (nach Belieben)
  • italienische Gewürze

Anleitungen

  1. Die Menge reicht für ca. 1,3 l. Ich hatte zwei Einmachflaschen á 0,5 l und eine kleine Flasche mit ca. 0,25 l. Die Flaschen auswaschen und dann im Ofen bei 100 Grad für mindestens 10 Minuten lassen. Ich hatte sie für die Zeit der Zubereitung des Sugo im Ofen.

  2. Die Tomaten vierteln und den Strunk entfernen. Zucchini in kleine Stücke schneiden.  Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und Knoblauch pressen. 

  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen und nun die Zucchini darin andünsten, Zwiebeln dazu geben. Wenn diese etwas weicher sind, die Tomaten und Knoblauch dazu geben und bei schwacher Hitze köcheln lassen.

    Zucchini anschwitzen

  4. Zucchni und Tomaten Topf
  5. Es entsteht nun Flüssigkeit die nur aus den Tomaten und Zucchini kommt. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. 

    köcheln lassen
  6. Wenn die Zucchini schön weich sind, mit einem Pürierstab die Maße bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Es dürfen gerne noch Stücke in der Soße sein, aber hier ganz einfach nach Belieben verfahren. 

    pürieren

  7. fertig püriert
  8. Nun mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken

    fertiges Sugo
  9. Ein feuchtes Tuch auf die Ablage legen und dann die Flaschen darauf stellen. Achtung, die Flaschen sind heiß!


  10. Nun die Sugo mit Hilfe eines Trichters in die Flaschen geben, Rand säubern, Deckel verschrauben und die Flaschen auf den Kopf stellen. Damit sich das Vakuum bildet und man die Sugo auch auf Vorrat halten kann. 

    Sugo abfüllen

  11. auskühlen lassen

Rezept-Anmerkungen

Tipp: hier sollten wirklich nur sehr reife Tomaten, mit viel Geschmack genommen werden. Sie machen das Sugo aus, denn weiter kommen nur noch wenige Zutaten dazu. 

Zucchini Tomaten Sugo

Viel Spaß beim nachkochen

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.