Zwei Zutaten Eis – ohne Eismaschine zum perfekten Ergebnis

Hallo,

endlich ist es Sommer und was passt besser als zu einem schönen Sonnentag als ein Eis, selbstgemacht natürlich.

Zwei Zutaten

Hört sich vielleicht etwas komisch an, was könnten denn die zwei Zutaten sein um ein Eis herzustellen.

Traditionell gehört in selbstgemachtes Eis natürlich Ei und hier bin ich schon wieder skeptisch. Ich mag rohe Eier oder Eier die nur kalt verarbeitet werden nicht so gerne, denn hier kommt es wirklich auf die Frische an. Und bekommt man diese Eier wirklich im Supermarkt? Wie alt sind die Eier denn wirklich? Das Problem habe ich ja schon bei Tiramisu und natürlich bei Eis.

Es gibt genug Quellen wo man frische Eier herbekommt und nur diese verwende ich dann für solche Gerichte. Aber der Aufwand ist dann natürlich schon größer. Daher bin ich bei Eis und Ei immer vorsichtig, auch wenn die Masse ja kurz erhitzt wird.

Ein Eis ohne Ei ist mir schon mal lieber. Eine kleine Eismaschine habe ich auch, bei der kommt der Eisbehälter dann für einen Tag in das Gefrierfach und ist dann Einsatzbereit. Schnell mal Eis machen geht also nicht, außer ihr habt den Eisbehälter immer auf Vorrat schon im Gefrierfach gelagert. Funktioniert dann zwar sehr gut, hatte ich auch schon öfter gemacht (aber ich glaube tatsächlich nie das Rezept auf den Blog gebracht) aber es ist doch zeitaufwendig. Und was wir alle ja nicht haben ist Zeit.

Also zwei Zutaten und keine Eismaschine, wie soll das funktionieren?

Genau das habe ich mir auch gedacht als ich das erste Mal davon gehört habe. Und mein Interesse wurde sofort in diesem Augenblick geweckt, nachdem ich es mir nicht vorstellen kann, muss ich es einfach mal ausprobieren 🙂 Zwei Zutaten, von der ich eine sogar noch zu Hause habe und der Rest die Gefriertruhe macht hört sich doch verlockend an, oder?

Basis-Eis

Aus den zwei Zutaten die Sahne (aufgeschlagen) und gezuckerte Kondensmilch sind, bekommt man ein Basis-Eis. Diese Basis verfeinert man dann einfach noch mit dem Geschmack den man möchte und die Sorte an Eis die man am Ende haben möchte.

Am Ende ist in dem Eis also noch die ein oder andere Zutat, aber das könnt ihr einfach so gestalten wie es euch gefällt oder für welchen  Zweck ihr das Eis gerade haben möchtet. Toll oder?

Klassiker Vanille

Ich hatte mich eigentlich für den Klassiker schlechthin entschieden, Vanille. Und zwar durch die einfache Zugabe von Vanillepaste, da ich keine frische Schote zu Hause hatte. Diese Vanillepaste verwende ich ja wirklich gerne, zum verfeinern von Teigen aber auch Cremes. Diese findet ihr im Backzutatenregal in jedem gut sortierten Supermarkt und ich habe immer ein bis zwei auf Vorrat zu Hause.

Vanilleeis geht einfach immer und man kann ja dann noch etwas Geschmack mit Soße oder Früchten im Eisbecher bringen, so wie es einem gefällt.

Cookie and Cream

Nur Vanilleeis war mir zu langweilig, also dachte ich mir das ich noch eine andere Sorte haben möchte, wenn Experimente dann schon richtig 🙂 Und nachdem ich noch kleine Schokokekse  zu Hause hatte, landeten noch einige Kekse in der Masse und so entstand dann der Klassiker „Cookie and Cream“ denn Cream steht ja für nichts anderes als Sahne und die ist als Bestandteil ja schon im Eis 🙂

Ich hatte die Eismenge dafür halbiert und es ist am Ende wirklich viel Eis, reicht also locker für ein paar Sommertage 😉

Aus dem Basis-Eis lassen sich also ganz viele eigene Sorten herstellen. Ich werde das ein oder andere noch probieren und euch dann meine Ideen in den Blog stellen. Der Sommer hat ja gerade erst angefangen 😉 Lasst euch also überraschen, Ideen habe ich schon viele.

Also Rezept unbedingt speichern und ausprobieren – es lohnt sich

Rezept

Zwei Zutaten Eis - ohne Eismaschine zum perfekten Ergebnis

Eis ganz einfach selbst zu Hause machen - ohne Eismaschine

Gericht Eis
Keyword Eis
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kühlzeit 5 Stunden

Zutaten

Grundmasse

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (397g)
  • 400 g Sahne

Vanille

  • 2 TL Vanillepaste oder 1 Vanilleschote

Cookie and Cream

  • 75 g Chocolate Chip Cookies oder Lieblingskekse nach Wahl

Anleitungen

  1. Für das Eis die Sahne steif schlagen

  2. Kondensmilch in eine Schüssel geben.

    Die gewünschten Zutaten direkt einrühren, ich hatte hier bereits die Vanille dazu gegeben und gut verrühren.

  3. Einen Löffel Sahne zu der Kondensmilch geben und verrühren.

  4. Nun weitere Sahne vorsichtig unterheben, nicht mehr rühren da wir sonst die Konsistenz der Sahne verlieren

  5. Nun direkt in ein geeisenten Behälter geben mit Deckel verschließen und im Gefrierfach für mindestens 5 Stunden kühlen.

Varianten

  1. Ich hatte die Mischung aufgeteilt.

    Eine Hälfte wurde als Vanille direkt eingefroren

  2. Die andere Hälfte hatte ich noch mit den Keksen verfeinert

  3. Dafür die Kekse zerkleinern und vorsichtig unter die Eismasse heben.

  4. Diesen Teil nun auch in einen Behälter geben, abdecken und einfrieren

Habt ihr gedacht, dass man so einfach Eis herstellen kann?

Lasst eurer Fantasie freien Lauf lassen und einfach  mal ausprobieren, egal ob Pur oder mit anderen Zutaten verfeinert. Ich denke es wird euch auch so gut schmecken wie mir 🙂

Der Sommer ist lang, da kann man viel ausprobieren. Viel Spaß damit

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.