Zwiebel Speck Muffins

Zwiebel Speck Muffins

Hallo,

Muffins müssen nicht immer nur Süß sein, dieses Rezept der Zwiebel Speck Muffins beweist dies ganz gut.

Herzhafte Muffins

Muffins verbindet man meistens mit dem süßen Gebäck, manchmal noch mit einer tollen, leckeren Creme verziert und zu einem Cupcake gemacht. Aber Muffins kann man auch wunderbar Herzhaft zubereiten. Und so eignen sie sich perfekt für eine Party oder Picknick oder wenn man einfach mal wieder was Neues ausprobieren möchte. Es gibt so viele tolle Ideen wie man das umsetzen kann, denn eigentlich kann man fast alles in ein Muffinblech packen und kann so tolle Muffins zaubern.

Ein Beispiel hatte ich euch ja schon mal gezeigt, mit meinen Pizza-Rosen, das sind ja im Endeffekt auch nichts anderes als herzhafte Muffins gewesen. Und als Muffin verkleidet, machen sie einfach nochmal eine bessere Figur und das Auge isst ja bekanntlich auch mit.

Eine tolle Kombination

Zwiebeln und Speck passen einfach super zusammen. Im normalen Essen schon und bei den Muffins gleich noch mehr. Denn der Speck versteckt sich nicht nur zusammen mit den gerösteten Zwiebeln im Inneren der Muffins, sondern eine Scheibe vom dünnen Speck hat sich auch noch außen um den Muffin herum gelegt. Für alle Speckliebaber sind diese Muffins ein absolutes Muss und es gibt eigentlich keine Ausrede, diese Muffins nicht bei nächster Gelegenheit sofort nach zu backen.

Dazu noch ein kleiner Dip, aber nicht zwingend notwendig, runden die Muffins perfekt ab.

Diese Zwiebel Speck Muffins gab es dieses Jahr zu meinem Geburtstag. Eigentlich war der Plan am Abend zu Grillen, aber das Wetter hatte uns hier einen Strich durch die Rechnung gemacht, also habe ich ein kleines Abendessen geplant. Natürlich ist es so, dass so ein paar Kleinigkeiten viel mehr Arbeit bedeuten, als wenn man einen Salat und vielleicht noch einen Dip für ein BBQ-Abend vorbereitet. Aber ich mache das ja gerne, nicht nur für meine Gäste sondern auch für Euch. Denn ich möchte euch immer neue Rezepte präsentieren und natürlich auch viel ausprobieren und da kommen solche Anlässe natürlich sehr gelegen.

Nicht immer kommt alles was ich experimentiere auch in den Blog. Vieles landet erst Mal in meinem Rezeptbuch oder auf einem Post-it Zettel bis ich es vielleicht nochmal versuche oder nochmal zubereite, um auch gute Bilder zu bekommen

Authentischer Foodblog

Natürlich gefallen mir all die tollen Bilder die es im Internet gibt. Ja, ich möchte auch gerne einmal das perfekte Bild von meinem Kuchen machen oder von den Zwiebel Speck Muffins und ja ich würde mehr im Bereich Foodblogger machen. Aber ich muss auch gestehen, jeder der meinen Blog schon etwas verfolgt wird auch erkennen, dass ich viel daran gearbeitet habe, dass es mir wichtig ist, authentisch zu sein. So sind manche Bilder nicht perfekt, vielleicht sogar mehr als die,die perfekt sind. Aber das weiß ich und das ist auch gut so. Denn wer ein Rezept nachkocht oder -backt der wird keine tollen Styling-Materialien zu Hand haben um den Kuchen genau so wie auf dem Bild ist zu drapieren und das Ergebnis wird einen vielleicht enttäuschen, weil es nicht so perfekt aussieht wie auf dem Bild.

Meine Rezepte sind Schritt für Schritt erklärt und zeigen auch immer das unbearbeitete Ergebnis. Wenn ich Zeit habe mache ich natürlich mit meiner Kamera viele Bilder, an einem tollen Set und versuche Kreativ zu sein, aber was am Ende zählt ist, dass es schmeckt. Und mir ist es wichtig, dass jeder weiß wie es auch bei ihm aussehen könnte. Und eine Garantie gibt es, auf meinem Blog wird man kein Rezept finden, das mir nicht schmeckt. Denn ich bin wohl der kritischste Tester neben Verwandtschaft, Freunden und Kollegen was meine Rezepte angeht. Und wenn ich nicht zu 100% überzeugt bin, kommt kein Rezept auf den Blog.

So, jetzt aber genug geschrieben, ihr wollt ja bestimmt das Rezept haben und hier ist es dann auch schon

Rezept

Zwiebel Speck Muffins

Herzhafte Muffins mit Speck umhüllt. Perfekt für jede Party oder Buffet 

Keyword herzhaft backen, Muffins
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 12

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speck gerne schon gewürfelt
  • etwas Öl z. B. Sonnenblumenöl
  • 300g g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Bacon-Salz natürlich auch normales Salz möglich
  • 2 Eier
  • 75 ml Milch
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 100 g Frühstücksspeck

Anleitungen

  1. Zwiebel in feine Stücke schneiden

    Speck in kleine Würfel schneiden oder bereits gewürfelten Speck verwenden.

  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Speck darin knusprig anbraten. Zum Schluss die Zwiebeln dazu geben und ebenfalls andünsten.

    Abkühlen lassen

    anbraten
  3. Für den Teig die Eier mit dem Salz, Milch und Saurer Sahne verrühren. Nun das Mehl und Backpulver dazu geben und zu einem Teig verrühren. Es sollten keine Klumpen entstehen.

  4. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

  5. Den abgekühlten Speck und Zwiebeln nun unter den Teig rühren. 

    Teig
  6. Eine Muffinform mit Öl auspinseln. Nun jeweils eine Scheibe Frühstücksspeck in die Mulde an den Rand legen.

    Muffinblech
  7. Nun den Teig vorsichtig einfüllen, damit der Speck am Rand bleibt. 

    Muffins vor backen
  8. Für nun ca. 20-25 Minuten goldbraun backen

    Muffins fertig
  9. Entweder noch warm servieren oder abkühlen lassen und als eine Art Brötchen servieren. Beides sehr lecker

    Muffins fertig

Diese herzhaften Muffins und noch viele andere Leckereien gab es zum Geburstag.

Leckereien Teller

Auf dem Bild seht ihr schon einige der Leckereien, lasst euch überraschen.

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.