Bunte Osterkekse

Hallo,

nachdem der Trend zu Keksen zu Ostern so groß ist und ich mittlerweile auch einige Ausstecher dafür habe, habe ich dieses Jahr die Osterkeks-Bäckerei etwas ausgeweitet.

Butterplätzchen

Die Basis dafür ist mein altbewehrtes Rezept für Butterplätzchen. Was zu Weihnachten schmeckt kann ja für Ostern nicht schlecht sein. Meine Idee war es eigentlich, den Teig mit ein paar frischen Aromen zu verfeinern, aber ich habe es dann nach dem ersten kleinen Stück Teig gelassen. Eigentlich passt er schon so wie er ist. Außerdem kann man sich ja dann an der Füllung austoben.

Der einzige Unterschied ist, dass ich sie nicht Plätzchen nenne. Das verbinde ich einfach zu sehr mit Weihnachten und daher wird daraus ein klassischer Keks 🙂 Aber das kann man natürlich handhaben wie man will. Aber da habe ich euch ja meine Einstellung schon bei dem ein oder anderen Plätzchen-Rezept mitgeteilt.

So viele Ideen

zu dem Thema Osterkekse habe ich, dass ich gar nicht alle in diesem Jahr verarbeitet habe. Aber gut, Ostern kommt ja auch mal wieder, also kann ich mir das ja auf jeden Fall aufheben. Und die Möglichkeiten sind wirklich unendlich, eigentlich kann man ja auch jedes Plätzchenrezept mit ein paar frischen Aromen wir Orange, Zitrone und Vanille aufpeppen und hat dann ein entsprechendes Rezept für Ostern.

Ach, wenn es das schon viel früher gegeben hätte, als Kind wäre ich bestimmt mehr als begeistert gewesen gleich zwei Mal im Jahr Kekse/Plätzchen backen zu dürfen. Aber auf der anderen Seite war natürlich auch die Vorfreude auf Weihnachten und die Adventszeit so viel größer.

Osterkekse

Ein paar Ideen habe ich nun direkt umgesetzt, daher bezieht sich das bunt eher auf die Vielfalt als auf die Farben die ich verwendet habe. Aber auch hier kommt viel Marmelade ins Spiel, denn die Kombination aus dem Keks und der Marmelade ist einfach richtig lecker. Also lasst eurer Fantasie freien lauf und backt doch auch ein paar Osterkekse.

Backen entspannt

Für mich ist Backen wirklich eine tolle Abwechslung zum Bürojob den ich habe und so kann ich mich damit stundenlang beschäftigen, ohne das ich mich gestresst fühle. Und allein das verarbeiten vom Teig ist für mich wie Yoga – das entspannt mich total und während ich noch den Teig verarbeite geht im Kopf schon der Rest weiter, was kann ich damit machen, wie kann ich es verzieren, vielleicht sogar füllen. Die Ideen kommen dann nur so, dass ich aufpassen muss damit ich nicht zu viel mache.

Es gibt zwar immer dankbare Abnehmer für meine Kuchen & Co., denn viele Anlässe gibt es leider nicht für die ich direkt Backen kann. So ist es doch meistens eher der Kuchen am Wochenende oder mal zu einem besonderen Event wie Ostern.

Aber meine Ausrede ist ja auch immer der Blog, denn der braucht ja Inhalt und dafür muss ich natürlich sorgen 😉

Gefüllt

Gefüllt werden die Kekse mit Marmelade. Meine absolute Lieblingsmarmelade ist natürlich Erdbeere 🙂 wie könnte es fast anders sein, so wird es wohl bei sehr vielen sein.

Aber wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich nicht nur Erdbeere verwendet sondern auch Aprikose, denn ein rotes Eigelb wäre doch etwas komisch 😉 Und ich muss sagen, der Effekt von der Aprikosenmarmelade als Eigelb ist echt gut. Bin richtig begeistert von dem Ergebnis. Ich hatte zwar schon gedacht, dass es nicht schlecht aussehen würde, aber das es mich so überzeugt hätte ich fast nicht gedacht 😉

Verziert

Küken

Die Kekse werden nicht nur gefüllt sondern auch verziert. Die Ausstecher die ich habe geben das sehr gut her. Es gibt ja wirklich sehr viele Ausstecher für Ostern und ich finde das Küken und das Schaf schon richtig putzig, daher durften diese letztes Jahr auch in meine Sammlung aufgenommen werden.

Ich muss gestehen, ich hatte hier bis  zum Ausverkauf gewartet und da es dann schon nach Ostern war, kamen sie natürlich nicht mehr zum Einsatz. Und so konnte ich sie zum halben Preis abstauben, dass merkt man dann bei diesen Ausstechern auf jeden Fall schon, denn so eine Form kostet locker mal 5 Euro und mehr,  und dafür das der Einsatz begrenzt ist, muss es ja nicht unbedingt so teuer sein.

 

Was haltet ihr denn von den Marshmallows? Oder dem gelben Guss? Und keine Sorge, ich bin nicht Farbenblind, aber es wahr eindeutig zu früh als ich das verzieren angefangen habe. Das Gelb sollte natürlich in die Mitte und nicht als Eierschale verwendet werden 🙂 Gut, ist passiert und jetzt ist es so. Aber in der Osterbäckerei ist einfach alles erlaubt. Eine Ausrede die sich auf vieles anwenden lässt, man muss es nur selbstbewusst rüber bringen 😉

Rezept

gibt es heute nicht, das Butterplätzchenrezept ist die Basis dafür, das findet ihr ja bereits im Blog. Das Rezept lässt sich wunderbar teilen und so habe ich nur die Hälfte des Rezeptes gemacht, habe aber auch noch eine andere Kreation daraus gezaubert, die zeige ich euch aber in einem separaten Blogpost.

Und der Rest ist eher als Idee anzusehen, wenn ihr aber genaue Infos dazu haben möchtet, lasst es mich bitte wissen. Ein paar Informationen packen ich schon noch mit rein, aber eben nicht so ausführlich wie sonst.

Keks-Ei

Butterkeks in Ei-Form mit leckerer Füllung

Keyword Backen mit Kindern, Kekse

Zutaten

  • Butterplätzchenteig
  • Aprikosenmarmelade
  • Puderzucker

Anleitungen

  1. Den Teig ca. 4 mm dünn ausrollen.

  2. Mit einem Ei-Ausstecher aus dem Teig eine gerade Anzahl an Keksen ausstechen. 

  3. In jedes zweite Ei mit einem kleinen runden Ausstecher unten am Keks einen Kreis ausstechen. 

    Keksteig
  4. Beide Teile vorsichtig auf- ein Backblech legen und bei ca. 180 Grad  Ober-/Unterhitze für ca. 8-10 Minuten goldbraun backen / Bitte Einstellung am eigenen Ofen beachten und beim ersten Blech genau schauen wann sie fertig sind und dann an diese Zeit orientieren.

    vor dem Backen
  5. Plätzchen abkühlen lassen. 

    Alle ganzen Kekse auf einem Teil des Bleches Sammeln, alle mit Loch auf der anderen Seite.

    sortieren
  6. Die Seite mit dem Lochmit Puderzucker bestäuben. Auf die andere Seite die Marmelade geben. 

    Vorbereitung
  7. Nun beides zusammenkleben und fertig ist der Osterkeks

    fertiger Keks

 

Osterkeks mit Marmelade

Süße Verbindung von Keksen und Marmelade

Gericht Keks
Keyword Backen mit Kindern, Kekse

Zutaten

  • Butterplätzchenteig
  • Erdbeermarmelade
  • Puderzucker

Anleitungen

  1. Teig ca. 4 mm dünn ausrollen. 

  2. Mit dem Ei-Ausstecher die gewünschte Anzahl ausstechen. 

  3. Zusätzlich benötigt man nun noch kleine Motive. Ich hatte mich für einen kleinen Osterhasen und ein Schaf entschieden. 

  4. Beides bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 8-10 Minuten goldbraun backen. 

    abkühlen lassen.

    Osterkekse nach dem Backen
  5. Die kleinen Motive mit Puderzucker bestäuben. 

    Puderzucker
  6. Auf das Ei nun einen Klecks Erdbeermarmelade geben. 

    Marmelade
  7. Das kleine Motiv auf die Marmelade setzen und andrücken. 

    Die Marmelade darf gerne etwas herausgedrückt werden. 

    fertige Kekse

 

My little Sheep

Was man mit Marshmallows alles machen kann

Gericht Keks
Keyword Backen mit Kindern, Keks

Zutaten

  • Butterplätzchenteig
  • Puderzucker
  • etwas Rum oder Zitronensaft
  • Mini-Marshmallows

Anleitungen

  1. Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und mit einem Schaf-Ausstecher die gewünschte Menge ausstechen. 

  2. Auf ein Backblech legen und bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 8-10 Minuten goldbraun backen. 

    auskühlen lassen. 

    auskühlen lassen
  3. Nun den Guss anrühren, dafür etwas Puderzucker in eine Tasse geben und mit ein paar Tropfen von Flüssigkeit verrühren. 

  4. Mini Marshmallows halbieren, sonst sind sie  zu groß für unser Schaf.

    Guss
  5. Etwas von dem Guss auf den Keks geben und die Marshmallows ankleben. 

    trocknen lassen. 

    Fertige Kekse

So, das waren nun ein paar Ideen rund um den Oster-Keks.

Wie man sieht, man kann zu jeder Jahreszeit Kekse/Plätzchen backen und ich habe schon sehr viel Spaß daran gefunden, wäre ja echt schade, nur einmal im Jahr sich damit zu beschäftigen 😉

Viel Spaß beim nachmachen

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.