Hallo 2022!

Soni Cooking with love BlogBanner 1440x810 - Hallo 2022!

Da ist es also, wieder ein neues Jahr. 2022 ist schon wieder zwei Tage alt und wenn ich so über 2021 nachdenke, möchte ich gerne wissen wo die Zeit hingegangen ist.

2021

So schnell wie 2021 gekommen war, ist es gefühlt auch schon wieder vorbei gewesen. Auch wenn es sich zwischendrin ab und zu mal ganz schön gezogen hat. Es gab Tage die sind einfach verschwunden, weil die Zeit einfach so schnell vorbei gegangen ist und dann gab es Tage die einfach nicht vergehen wollen. Und das ist jetzt keine Besonderheit in 2021 sondern natürlich jedes Jahr der Fall.

Jedoch gab es in 2021 einige Fälle von “das kann doch nicht war sein” oder aber auch “schon wieder!?” – und das hat nicht alles nur mit dem bösen C-Wort zu tun.

Auch wenn man schnell dazu neigt zu sagen, 2021 war nicht toll, dann kann ich für mein kleines Leben doch eigentlich auch sagen, es war nicht so viel anders als sonst. Klar gab es Einschränkungen und einige Sachen sind wirklich auf der Strecke geblieben, aber als Gesamtbild war es fast schon ein normales Jahr.

Man hat neue Erfahrungen gemacht, ich habe zum Beispiel das Home Office kennengelernt und bin davon noch immer begeistert. So sehr mir der Austausch mit den Kollegen an der Kaffeemaschine oder der Mittagspause fehlen, so sehr mag ich auch die Atmosphäre zu Hause. Gerade als es Richtung Frühling ging und ich die ersten Mittagspausen in Ruhe auf der Terrasse, mit ein bisschen Sonne, verbringen konnte war das schon wirklich toll. Allerdings musste ich mir auch ein sep. Arbeitszimmer einräumen. Was im Frühjahr 2020 noch gut geklappt hat, unseren Esstisch im Esszimmer zu nutzen, wäre für über ein halbes Jahr einfach nicht möglich gewesen.

Die Trennung Privat und Beruf musste erfolgen, nachdem das im Januar 2021 umgesetzt war, hatte ich so richtig Gefallen am Home Office gefunden.

Wie ging es euch denn? Hattet ihr die Chance Home Office zu nutzen? Ich bin mir sehr bewusst das dies ein Privileg ist und bewundere all die Menschen die nicht ins Home Office gehen konnte. Der ein oder andere Plausch mit einer Verkäuferin (fast der einzige Kontakt zu einer gewissen Zeit) hat nochmal deutlich gemacht, mit was für Idioten man zu tun haben kann, gerade in einer Zeit in der man mehr als Dankbar sein sollte das die Geschäfte ganz normal offen gehabt hatten.

Auch jetzt zu Silvester hatten wir zwar Einschränkungen, aber das war kein Ding für uns. 10 Personen an Silvester, mhm das wäre für uns schon eine Verdoppelung gewesen zu dem was wir in “normalen Jahren” gemacht haben. Somit gab es keine wirklich Einschränkung für uns. Und zu unserer Verwunderung gab es sogar noch Feuerwerk in der Nachbarschaft.

Also rückblickend auf 2021 gesagt – ging es uns doch wirklich gut. Ich spreche jetzt nur von mir und meinem nahen Umkreis, jeder hatte andere Erfahrungen gemacht. Aber ich kann wirklich sagen, ich habe zum Glück niemanden in diesem Jahr verloren, hatte keine direkte Erfahrung mit Covid 19 machen müssen, weder selbst noch in der Familie. Ich habe einen Job und auch sonst haben wir es uns gut gehen lassen. Ob es in einem normalen Jahr anders gewesen wäre? Man weiß es nicht, daher denke ich darüber auch nicht nach 🙂

Reise zu mir

2021 war auch das Jahr, zu dem ich etwas mehr zu mir gefunden haben. Ich habe auf mich und meinen Körper gehört und möchte dies auch 2022 weiterführen.

Der Blog hatte für fast ein halbes Jahr pausiert, ich hatte so viele Ideen und wollte so viel umsetzen, aber irgendwie hatte ich kurzfristig die Lust daran verloren. Ich bin aber froh das ich sie zur Vorweihnachtszeit wieder gefunden habe. Einige Ideen die ich für 2021 umsetzen wollte habe ich behalten, andere hatte ich zum Glück wieder verworfen. Also gut das ich sie erstmal nicht verfolgt habe, sonst wäre jetzt vielleicht die ganze Zeit umsonst gewesen.

Der Blog gehört zu mir, wie auch mein Leben 1.0 – und hier hatte ich für mich eine Entscheidung getroffen, die ich schon sehr häufig getroffen hatte. Aber all die Umstände, und rückblickend auch das Home Office, haben mich die ersten Schritte machen lassen und ich überlege euch im neuen Jahr etwas mehr auf meiner Reise mitzunehmen. Wenn es euch natürlich interessiert, denn 2021 war nur der Anfang und 2022 soll es weitergehen. Jetzt wird es allerdings schwieriger, aber Herausforderungen sind wir ja gewohnt.

Von was ich hier schreibe?
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – und dieses macht mir deutlich auf was ich in 2021 wirklich stolz bin. Auf mich. Das habe ich ganz alleine geschafft. Natürlich hatte ich Unterstützung von Freunde, Familie und auch Kollegen aber den Anfang habe ich gemacht und auch das ich das ganze Jahr durgehalten habe, macht mich unglaublich stolz. Denn sehr oft bin ich früher nach kurzer Zeit, einem Rückschlag, wieder vom Ziel abgekommen.

2020 vs 2021 weihnachten 300x300 - Hallo 2022!
Weihnachten 2020 vs 2021

Nicht in 2021 und ich hoffe auch nicht in 2022. Ich hoffe auch in 2022 mein Ziel erreichen zu können und dann heißt es “HALTEN HALTEN HALTEN” – was schwerer wird all all den Aufwand den ich 2021 betrieben halten. Denn das ist die Königsdisziplin und auch hier bin ich in den vielen Jahren zuvor schon oft gescheitert.

Drückt mir also die Daumen und unterstützt mich wenn ihr Lust habt. Lasst mich wissen ob ich euch mehr auf dem Weg mitnehmen soll und euch mit Tipps & Tricks versorgen soll, damit es auch ihr schafft.

Keine Sorge, ich werde nicht übertreiben aber kann schon so viel sagen – Genussvoll Essen gehört noch immer zu meinem Hobby und daran ändern 40 Kilo Gewichtsverlust auch nichts – keine Sorge es gibt weiterhin ausgewogene Rezepte, mal gesünder mal Sünde. Lasst euch Überraschen.

Neues Jahr – neues Glück

2022 ist gerade ein paar Tage alt und die Erwartungen an ein neues Jahr schon wieder groß. Schließlich hat man 365 leere Seiten in einem neuen Buch zur Verfügung und einen Teil davon muss man selbst beschreiben. Ein anderer Teil nennt sich Leben und wird von Schicksal, Freunden, Familie, Arbeit und Co bestimmt.

Aber das ist keine Ausrede dafür, dass man seine Ziele und Träume nicht verwirklicht. Ich habe auch in diesem Jahr nicht den Fehler gemacht und mir zu viel vorgenommen. Schritt für Schritt zum Glück – eine Abwandlung meines Blogmottos (Schritt für Schritt zum Gaumenglück) und damit hoffe ich alles zu erreichen was ich mir so vorstelle. Und wenn es nicht so klappt, dann kann ich zumindest sagen das ich es versucht habe.

Vielleicht sind euch die ein oder anderen Neuerungen ja auch schon aufgefallen.

Blog

Im Blog gibt es jetzt diese tollen Überschriften, in meiner Blogfarbe. Ich bin ganz stolz auf mich das ich mich endlich mit dem neuen (also für mich neuen Editor) Gutenberg-Editor befasst habe. Wow – was jetzt so einfach möglich ist, ich ärgere mich das ich es nicht schon früher gemacht habe.

Zusätzlich habe ich bei den Rezepte noch eine Änderung vorgenommen. Das Template ist jetzt etwas individueller, und auch in meiner Blogfarbe 🙂

Neues Rezept Layout Farbe - Hallo 2022!

Zusätzlich gib es noch zwei zusätzliche Button zu Beginn jeden Beitrags. Denn ich habe festgestellt, so gerne ich Blogs lese, ab und zu braucht man einfach nur ein Rezept. Und dann scrollt man, und noch weiter und denkt sich, wann kommt denn endlich das Rezept. Ich liebe Blogs bei denen ich direkt zum Rezept springen kann wenn ich es eilig habe und das habe ich nun auch endlich für meinen Blog eingerichtet.

Ich hoffe euch gefällt das neue Feature und ich habe noch einige andere Ideen und hoffentlich kann ich auch noch den ein oder anderen Bug auf meiner Seite entfernen.

Springe Rezept Direkt Druck - Hallo 2022!

Des weiteren hoffe ich das ich noch ein paar Kooperationen bekommen kann, mir macht es so viel Spaß und es wäre schön wenn sich meine Leidenschaft zu einem gewissen Punkt auch auszahlen würde.

Auch plane ich ich mit dem Punkt “Werbung” zu beschäftigen. Aktuell gibt es keine Werbung auf dem Blog, aber der Gedanke eine gewisse Basis zu schaffen und euch gezielte Sachen zu empfehlen bzw. Werbung einzubauen die passt (also nicht für irgendwelche komischen Sachen die nicht zu mir und meinem Blog passen) finde ich gut und auch wichtig. Aber hier benötige ich noch ein bisschen mehr Infos wie und was und das es auch alles den aktuellen Bestimmungen entspricht.

Ein paar To Do´s gibt es noch, seid also gespannt was es sein wird.

Social Media

Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr die ein oder andere Änderung auch bereits mitbekommen.

Ich habe ein neues Logo – das auf dem Blog noch fehlt stelle ich gerade fest – ich habe neue Story-Highlights Bilder die jetzt alle in dem gleichen Design sind. Vorher hat es doch sehr nach Kraut und Rüben ausgesehen. Des Weiteren habe ich noch einige Ideen wie ich mein Account aufwerten kann.

Screenshot 20211217 072430 com.instagram.android - Hallo 2022!
Instagram vor Update
Screenshot 20211219 151728 com.instagram.android - Hallo 2022!
Instagram nach Update

Dazu verrate ich aber noch nicht so viel – ihr werdet es bestimmt bald noch feststellen und sobald es Live ist, werde ich es auch auch verraten. Aber so ein paar Überraschungen soll es ja auch noch geben.

Bei Facebook muss ich mal schauen was ich noch umsetzen kann, ein paar Ideen gibt es, aber tatsächlich gibt es bei Instagram viel mehr Möglichkeiten. Keine Sorge, ich werde beide Kanäle behalten aber in Zukunft vielleicht nicht mehr identisch nutzen sondern Beiträge für jeweils den einigen Kanal veröffentlichen, damit diese besser auf das jeweilige Gerüst zugeschnitten sind.

Ihr seht schon, meine To Do Liste wird immer länger.

Pinterest, hier will ich mich jetzt mal wirklich damit beschäftigen. Ich habe ja ein privates Account und hatte auch schon mal eines für Soni – Cooking with love. Diesen habe ich aber schon ewig nicht mehr genutzt und muss jetzt mal schauen das ich dort aufräume und mein neues Konzept dort umsetzen kann.

Alles Gute für 2022

Mein Text wurde doch etwas länger als ich zu Beginn dachte, aber jetzt folgen nicht mehr viele Worte – versprochen.

Ich wünsche euch nur das Beste für 2022 – hoffe das alle eure Wünsche in Erfüllung gehen. Macht 2022 zu eurem Jahr!

Danke auch für all eure Unterstützung die ihr mir die letzten Jahre gegeben habt und auch schon Danke für alle Likes, Kommentare und den Support auch im “richtigen Leben”.

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.