Hefeosterhasen

DSC 0036 - Hefeosterhasen

Hallo,

bald ist Ostern und so langsam muss die Planung stehen, was es denn zu Ostern gibt. Bzw. wo gehen wir hin, bei welchen Elternteilen sind wir an welchem Tag, kommen vielleicht alle zu uns?

Ach, zu jedem Fest ist es eigentlich das Gleiche, lange Planungen gehen dem Fest voraus und dann ist alles wieder so schnell vorbei und das nächste Ereignis kommt.

Nach Ostern kommen aber erstmal lange nur noch Geburtstage zu feiern. Hier ist es gefühlt immer etwas einfacher, alles unter einen Hut zu bekommen. Ostern bedeutet aber auch erstmal, dass länger keine Feiertage mehr kommen. Aber jetzt müssen wir ja erstmal Ostern planen, bevor das nächste viertel Jahr dann verplanen.

Zum heutigen Stand, gibt es noch keine Planung, aber gut, ein bisschen Zeit ist ja noch. Aber ich habe natürlich wieder etwas Backen wollen und was würde besser zu diesem Zeitpunkt passen, als gleich an Ostern zu denken. Sonst ist es das Jahr über schwierig Hasen unter zu bekommen 🙂

Und irgendwie hatte ich auch Lust auf Hefegebäck. Und da sind mir meine alten Hefeosterhasen eingefallen, die ich jetzt sage und schreibe bereits vor 2 Jahren online gestellt habe. Man, vergeht die Zeit schnell. Ich dachte wirklich, ich hätte sie erst letztes Jahr gemacht und auch auf den Blog gebracht.  Hier der Link zu den ersten Hefeosterhasen, falls ihr noch Ideen für Ostern benötigt.

Hefeosterhasen Teil 1 

Der Hefeteig ist perfekt nicht nur für die Hasen sondern auch als Osterkranz, -Zopf oder Osterbrot. Dafür können dann natürlich noch weitere Zutaten untergemischt werden wie Rosinen und Nüsse. Ich denke ich werde auch eines von den oben drei genannten Teilen noch bis Ostern zubereiten, zumindest ist das heute mein Plan. Mal sehen was ich daraus mache.Und damit es nicht langweilig wird, gibt es dieses Mal nicht die gleiche form an Hefeosterhasen sondern eine etwas Andere. Diese habe ich erst vor kurzem irgendwo im Internet gesehen und das musste einfach nachgemacht werden. Wenn nicht jetzt wann dann?
DSC 0030 - Hefeosterhasen
Also, nichts wie ran an die Schüsseln und diesen perfekten Hefeteig anrühren und dann Kreativ werden.

Zutaten für ca. 10-12 Osterhasen:

500g
Mehl
250
ml lauwarme Milch
50g
Zucker
Halber
Würfel frische Hefe
1
Ei
75g
weiche Butter
1 Packung Dr. Oetker Finesse geriebene Zitronenschale
1
TL Vanillesalz
Cranberries oder Rosinen für die Augen
Zum
bestreichen

 

1
Ei

Zubereitung:

Mehl
in eine große Rührschüssel geben.
Hefe
und Zucker in die lauwarme Milch geben und darin auflösen.
Das
Ei in einer weiteren Schüssel leicht aufschlagen und dann in die
Milch-Hefe-Mischung geben.
IMG 20180316 151949 - Hefeosterhasen
Nun
die Mischung zum Mehl geben und die Butter, Zitronenschale und Vanillesalz
zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
Wichtig
ist es den Teig ca. 10 Minuten zu kneten, damit er später auch
richtig schön fluffig wird.
IMG 20180316 152505 - Hefeosterhasen
Nun
den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt
hat.
IMG 20180316 161542 - Hefeosterhasen
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Ein Ei verquirlen.

 

Hefeteig
dann nochmals kurz durchkneten und dann in kleine Portionen teilen. Etwas Mehl auf der Arbeitsplatte verteilen. Es ist nicht viel nötig, da der Hefeteig kaum klebt.
IMG 20180316 161835 - Hefeosterhasen
Wichtig ist, recht dünne, rohe Teighasen herzustellen, da der Teig sehr gut auf geht und ansonsten leider nichts mehr vom Hasen übrig bleibt, sondern nur ein großes Hefebrötchen. Geschmacklich natürlich kein Problem, aber wir wollen ja schließlich Osterhasen.
IMG 20180316 163440 - Hefeosterhasen
Ein Teil des Teiges zu einem langen Strang rollen. Mit dem Ei bestreichen, damit es sich später nicht aufrollt. Dann zu einer kleinen Schnecke, siehe Bild, drehen.
IMG 20180316 161936 - Hefeosterhasen
Ein weiteres, kleines Teigstück nehmen, zu einer Kugel formen und  zwischen den Handflächen etwas platt drücken und nach oben etwas schmaler drücken. Nun mit einem Messe die Ohren formen, in dem man einen Schnitt in die Teigkugel macht.
Ich habe für die Augen Cranberries verwendet, da diese aber sehr große waren, habe ich sie halbiert und dann in den unteren Teil des Hasenkopfes gesteckt.
IMG 20180316 162035 - Hefeosterhasen
Nun die Teigeschnecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und komplett mit dem Ei bestreichen. Den Kopf ebenfalls mit  Ei bestreichen und dann an die Schnecke ankleben.
IMG 20180316 163703 - Hefeosterhasen
Ich denke auf den Bildern ist ganz gut zu erkennen, wie es geht.
Nun im Backofen für ca. 20 Minuten backen.
Abkühlen lassen und genießen 🙂
DSC 0028 - Hefeosterhasen
Die Hasen schmecken am Tag des Backens natürlich am Besten, lassen sich aber gut 2-3 Tage aufheben, vielleicht dann nochmal aufwärmen oder auch mit Marmelade essen, sollten sie schon etwas zu trocken sein. Da diese nicht gefüllt sind, gibt es natürlich keine Rosinen die z. B. etwas Feuchtigkeit an den Teig abgeben.
Viel Spaß beim nachbacken
Liebe Grüße
Soni
Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.