Ratz Fatz Biskuitrolle Hugo *alkoholfrei*

Hi,

heute möchte ich euch Hugo vorstellen, ihr kennt Hugo bestimmt schon von dem ein oder anderen geselligen Abend mit Freunden, aber heute verzaubert Hugo unsere Biskuitrolle.

Biskuitrolle – aus der Mode gekommener Kuchen

Wenn ich so an meine Kindheit denke, gab es regelmäßig Biskuitrolle mit allen möglichen Füllungen. Denn so eine Biskuitrolle ist wirklich ohne großen Aufwand zubereitet und trotzdem immer wieder ein Highlight auf der Kaffeetafel. Jedoch sehe ich immer weniger Biskuitrollen wenn man so durch die sozialen Medien schaut. Man hat das Gefühl das Biskuitrolle nicht Modern genug ist bzw. einfach nicht aufwendig genug ist.

Schade eigentlich, denn so eine Biskuitrolle hat ihren eigenen Charme und ist so schnell gemacht und kann so einfach variiert werden, dass man sie definitiv wieder weiter nach Vorne bringen muss.

Ich bin dafür die Biskuitrolle wieder Modern zu machen und den Leuten zu zeigen, dass ein leckerer Kuchen nicht aufwendig sein muss. Schade das es oft nur noch darum geht, wie toll ein Kuchen aussieht oder wie viel Arbeit dahinter steckt, lasst uns den Geschmack einfach wieder in den Vordergrund bringen.

So ein Biskuitteig ist dazu auch noch richtig einfach in der Herstellung, denn die Zutaten sind wirklich überschaubar und was noch ein Pluspunkt ist. Es kommt kein Fett rein, weder Butter noch Margarine noch sonst ein anderes Fett. Einfach nur Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und das war es schon. Gut oder?

Hugo

Natürlich kennt ihr Hugo, aber wahrscheinlich nur als leckeres Getränk an sonnigen Tagen. Da ist ein Hugo wirklich ein Traum, aber warum sollte er nicht auch meine Biskuitrolle in einen Sommertraum verwandeln?

Holunderblütensirup und Limette passt perfekt zu einem schönen, sonnigen Nachmittag in Verbindung mit einer leichten Creme und fluffigem Teig. Auch wenn man direkt noch Sekt in die Creme geben könnte, hatte ich darauf verzichtet, das wäre jedoch auch noch eine Option für eine Variante mit Schwips 🙂 Das muss ich mir mal auf meine To Do Liste setzen, evtl. wird es hier nochmal ein Update mit Sekt geben 😉

Die Biskuitrolle hat einfach nur perfekt nach Sommer, Sonne und Genuss geschmeckt. Mehr Sommer ging einfach nicht, dazu noch die Sonne die sich dann doch entschieden hat hinter den Wolken hervor zu kommen. Es war wirklich ein toller Nachmittag und so wurde aus einem Stück dann doch mal ein zweites Stück.

Leichte Zutaten

In diesem Fall wurde die Creme aus einem Magerquark hergestellt, der auch nur mit dem Holunderblütensirup bzw. Hugosirup gesüßt wurde. Natürlich kann man sich hier wieder nach eigenem Wunsch entweder mehr Sirup dazu geben oder noch mit einem anderen Süßungsmittel mehr Süße in die Creme geben. Aber diese leichte Creme hat einfach perfekt für diesen Frühlingshaften Tag gepasst.

Dazu trifft man auch immer wieder auf den Geschmack der Limettenschale und dem Saft der Limette, der so einen richtigen frische Kick gibt das es für mich gar nicht mehr Süße sein musste. Aber hier ist jeder anders und ihr könnt wie immer nach eurem eigenen Wünschen das Rezept entsprechend anpassen.

Ich kann euch dieses Rezept wirklich sehr empfehlen, gerade jetzt wenn es Richtung Frühling und Sommer geht, sie ist der perfekte, leichte Begleiter für viele schöne Stunden mit lieben Menschen

Rezept

Ratz Fatz Biskuitrolle Hugo

Biskuitrolle mit Holunderblütensirup und Minze

Gericht Biskuitrolle, Kuchen
Keyword Biskuitrolle, Kuchen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Portionen 12 Stücke

Zutaten

Teig

  • 4 Eier Größe M
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 500 g (Mager)Quark
  • 30 ml Hugo Sirup / Holunderblütensirup
  • 15 Blätter Frische Minze
  • 1 Limette

Verzierung

  • Puderzucker

Anleitungen

  1. Für die Biskuitrolle den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen

  2. Eier trennen

    Eiweiß mit kaltem Wasser und Salz steif schlagen. Eigelb mit Zucker anschließend schaumig rühren.

  3. Mehl und Backpulver zur Eigelb-Zucker-Mischung geben und vermengen

  4. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

  5. Teig auf das Backblech streichen und nun für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

  6. Ein sauberes Geschirrtuch anfeuchten. Biskuit aus dem Ofen nehmen und sofort auf das feuchte Geschirrtuch stürzen.

    Backpapier vorsichtig abziehen und dann die Rolle mit dem Geschirrtuch vorsichtig aufrollen.

    Auskühlen lassen.

  7. Nun kann die Füllung zubereitet werden, dafür den Quark in eine Schüssel geben. Limette heiß waschen und Schale abreiben und zum Quark geben, anschließend Limette auspressen und Saft ebenfalls zum Quark geben.

  8. Sirup dazu geben sowie gehackte Minze. Alles vermengen und ggf. nochmals mit Sirup oder Zugabe von Zucker nach Wunsch abschmecken.

  9. Biskuitrolle vorsichtig aufrollen und nun die Quarkmasse darauf verteilen.

  10. Wieder vorsichtig aufrollen und mit der Naht nach unten auf eine Kuchenplatte legen. Mindestens 60 Minuten kalt stellen.

  11. Zum Schluß mit Puderzucker und Minze verzieren und genießen

Habt ihr jetzt auch Lust auf ein Stück Biskuitrolle?

Dann viel Spaß beim nachbacken und über eure Meinung würde ich mich sehr freuen, auch über das ein oder andere Bild eurer Biskuitrolle Hugo 🙂

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.