Karamell Hörnchen

Hallo,

es geht weiter mit Plätzchenrezepten und wenn das Wort Karamell dabei ist, ist klar das ich diese backen muss.

Karamellliebe

Karamell ist nicht nur ein Geschmack für mich, sondern verbinde ich es auch an ganz viele tolle Erinnerungen. Erinnerungen an eine Zeit die so nicht mehr kommen wird und die mir ein bisschen die Tränen in die Augen treiben. Aber ich denke jeder kennt diesen einen Geschmack oder Duft der einem an eine tolle Zeit erinnert und bei nur einem Biss man sich irgendwie zurückversetzt fühlt.

Das ich eine große Naschkatze bin wisst ihr ja bereits und das somit Karamell nicht fehlen darf ist klar. Meine Karamellliebe hat schon ganz früh angefangen, denn auch mein Papa war großer Fan und was waren das für tolle Zeiten als wir zusammen in der Küche standen und Karamell zubereitet haben. Mit ganz viel Zucker und Milch – es war eigentlich eher Toffee aber den Begriff kannte ich damals noch nicht. Das war immer eine Zeremonie, denn die Herstellung hat wirklich lange gedauert, da man nur mit kleiner Hitze arbeiten durfte und immer ganz viel rühren musste bis man endlich die richtige Farbe hatte.

Wichtig war immer nur, nie sofort probieren. Das hat man tatsächlich nur einmal gemacht, denn gefühlt kann nichts in der Küche heißer werden als Karamell. Und noch heute erwische ich mich, dass ich schnell probieren möchte und mich an die ein oder andere schmerzhafte Erfahrung erinnere und dann doch etwas warte.

Hörnchen

Somit stellt sich definitiv die Frage nicht, warum ich diese Plätzchen ausgewählt habe:) Lange Zeit hatte ich mich jedoch vor Hörnchen und Kipferl gedrückt, denn sie haben nicht wirklich toll ausgesehen. Meine ersten Versuche von Vanillekipferl waren nicht wirklich vorzeigbar. Geschmack war nie das Problem, aber optisch waren sie jetzt kein Highlight.

Kennt ihr das Problem, eine Seite ist dicker als die andere, dann sind sie nicht alle gleich groß oder schauen einfach nur komisch aus.

Aber dann habe ich einen Trick in einem Buch oder einer  Zeitschrift gelesen und diesen verwende ich nun seitdem. Und ich muss sagen, ein Kipferl bzw. die Hörnchen sieht nun aus wie das andere und es geht viel leichter als die Methode die ich früher verwendet habe. Manchmal muss man einfach nur nachdenken, die Idee ist nämlich gar nicht so schwer, aber wenn man es so macht wie man es gezeigt bekommen hat, kommt man einfach nicht auf die einfachsten Sachen.

Was mein Trick ist, seht ihr hier:

Geplant waren eigentlich Kipferl, da die Plätzchen etwas auseinander gelaufen sind, wurden aus den Kipferl jetzt einfach Hörnchen. Man muss nur den richtigen Blickwinkel auf die Sache setzen, dann ärgert man sich auch nicht so sehr. Ich finde sie so sogar ganz süß – und das nicht nur vom Geschmack 🙂

Damit ihr auch in den Genuss der Karamell Hörnchen kommt, hier das

Rezept

Karamell Hörnchen

Plätzchen mit selbstgemachten Karamell

Gericht Plätzchen
Keyword Karamell, Plätzchen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Portionen 50 Stück

Zutaten

Teig

  • 170 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • Eigelb Größe M
  • 150 g gem. Mandeln
  • 1/2 TL Vanillesalz
  • 220 g Mehl

Karamell

  • 130 g Zucker
  • 100 g Sahne

Verzierung

  • weiße Kuvertüre

Anleitungen

  1. Zuerst stellen wir das Karamell her.

    Dafür den Zucker in einen Topf geben und schmelzen lassen.

  2. Sobald ein hellbrauner Karamell entstanden ist die Sahne dazu geben und für ca. 2 Minuten köcheln lassen. Das Karamell löst sich dann wieder auf und eine zähe Masse entsteht.

    Karamell abkühlen lassen

  3. Für den Teig Butter mit dem Puderzucker, Vanillesalz und dem Eigelb vermengen

  4. Gemahlene Mandeln dazu geben und gut durchrühren.

  5. Karamell hineingeben und mit dem Mehl zu einem festen Teig verarbeiten.

  6. Teig für mindestens eine Stunde kühlen

  7. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  8. Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Etwas Platz lassen, da die Hörnchen etwas verlaufen

  9. Ca. 10 Minuten hellbraun backen - nicht wundern das die Hörnchen noch extrem weich sind wenn man sie aus dem Ofen nimmt, sobald sie kalt werden, werden sie auch fester

  10. Nach dem abkühlen weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und Hörnchen damit verzieren. Ich hatte die Kuvertüre in einen kleinen Spritzbeutel und habe eine kleine Ecke abgeschnitten und die Hörnchen dann nur besprenkelt

Rezept-Anmerkungen

Anmerkung

Wer keine Lust hat das Karamell selbst herzustellen, kann auch weiche Karamellbonbons mit 150 g Sahne auflösen.

Die Masse dann für ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis ein zähflüssiges Karamell entstanden ist

Sehen die Karamell Hörnchen nicht köstlich aus? Dann nichts wie los und Zutaten kaufen und es kann gebacken werden.

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.