Kokos-Schneebälle

DSC 0189 - Kokos-Schneebälle

Hallo,

leider gab es ja schon lange keine weiße Weihnachten mehr.
Um trotzdem ein bisschen das Gefühl von weißen Weihnachten zu verbreiten gibt es diese Kokos-Schneebälle. Wenn wir schon keine Richtigen bauen können.

Und diese Schneebälle sind auch perfekt für die kalte Jahreszeit, denn sie haben einen Schuss Rum abbekommen und erwärmen und somit von Innen 😉

Aber keine Sorge, man kann sie auch ohne Rum zubereiten und schmecken trotzdem noch sehr lecker 😉 Denn Kokos schmeckt eigentlich immer 😉 Aber eben auch gerade zur Weihnachtszeit macht Kokos immer eine gute Figur.

DSC 0181 - Kokos-Schneebälle

Damit ihr auch ein bisschen Winter-Feeling auf den Plätzchenteller bringen könnt, hier das Rezept

Zutaten für ca. 50 Stück
250g weiche Margarine
100g Puderzucker
1 TL Zitronenbrieb
250g Speisestärke
100g Mehl
50g Kokosflocken

150g Puderzucker
2-3 EL weißer Rum (z. B. Bacardi) – für die Alkoholfreie Variante Zitronensaft oder Wasser
ca. 100g Kokosflocken zum Wälzen

Zubereitung:
Die Kokosflocken ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anbraten.

IMG 6260 - Kokos-Schneebälle

Die weiche Margarine mit dem Puderzucker und dem Zitronenabrieb in einer Schüssel schaumig rühren.

Nun Speisestärke und Mehl dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie gepackt über Nach bzw. mindestens für 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kurz durchkneten und dann zu kleinen Kugeln formen. Diese dann zwischen den Handballen flach drücken, etwas geröstete Kokosflocken hineingeben, zudrücken und dann wieder zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwas Abstand lassen, denn die Kugeln verlaufen etwas.

IMG 6261 - Kokos-Schneebälle

 

IMG 6263 - Kokos-Schneebälle

Nun für ca. 15-20 Minuten backen.

IMG 6266 - Kokos-Schneebälle

Die Kugeln abkühlen lassen.

Nun Puderzucker mit dem Rum (Alternativ Zitronensaft oder Wasser) verrühren, so dass es keine Klümpchen gibt. Kokosflocken in einen tiefen Teller geben.

IMG 6269 - Kokos-Schneebälle

Die Kugeln nun zuerst in die Puderzuckerglasur tauchen und dann in die Kokosflocken drücken.

IMG 6271 - Kokos-Schneebälle

Auf dem Backblech komplett trocknen lassen und dann in einer Dose aufbewahren.

In der Dose können die Kokos-Schneebälle etwas durchziehen und wenn man sich für die Glasur  mit Rum entschieden hat, zieht dieser auch noch etwas besser ein und verleiht dem Plätzchen einen leichten Cocktail-Geschmack 😉

DSC 0174 - Kokos-Schneebälle

Probiert sie doch einmal aus.

Liebe Grüße
Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

2 Kommentare

  1. 8. Dezember 2017 / 16:05

    Die sehen ja lecker aus. 🙂 Kokos geht aber zu Weihnachten auch einfach in jeder Kombination. :)lg Anna und Martin

    • 8. Dezember 2017 / 17:02

      Danke ihr Lieben, stimmt Kokos geht eigentlich immer. Auch im Sommer finde ich Kokos super lecker ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.