Shortbread mit Karamellfüllung

Shortbread q alle scaled e1639162020391 1440x1076 - Shortbread mit Karamellfüllung

Hallo ihr Lieben,

weiter geht es mit einem Klassiker aus Schottland, dort nicht nur zur Weihnachtszeit sondern auch generell zur Tea Time beliebt. Mein Shortbread kommt in einem etwas anderen Look daher und ist auch gefüllt. Lasst euch überraschen.

Shortbread

Meine erste Erfahrung mit Shortbread hatte ich vor vielen, wirklich vielen Jahren. Das Rezept für Shortbread war damals in einem Englisch Buch aus der Schule und nachdem Backen schon immer meine Leidenschaft war, konnte man das gelernte nun auch in die Tat umsetzen. Damals noch im typischen Stil in einer rechteckigen Form und ohne Füllung. Dieses sandige Gebäck ist wirklich lecker und war gar nicht so schwer herzustellen.

Viele Jahre liegen nun zwischen dem ersten Shortbread das ich gebacken habe und diesen Plätzchen. Warum eigentlich?

Aber erstmal zur grundlegenden Frage, was ist eigentlich Shortbread?

Shortbread q nah schoko 300x201 - Shortbread mit Karamellfüllung

Eigentlich ist es ganz einfach, denn es ist eigentlich nur ein “normaler” Mürbeteig, denn Shortbread heißt nichts anderes als short (mürbe) bread (brot) – also mürbes Brot oder dann eben Mürbeteig. Somit besteht der Teig eigentlich nur aus Butter, Zucker und Mehl, das wars. Zumindest im klassischen Rezept.

Mein Shortbread ist etwas abgewandelt, aber am Ende hat es nicht viel Unterschied und auch Pur schmeckt es wie das Original, zumindest wie das welches ich kenne 🙂

Das Aussehen meiner Plätzchen ist ja etwas anders, wie ich schon erwähnt hatte. Typisch sind die Shortbread Fingers, das sind längliche Rechtecke. Eine Gemeinsamkeit ist jedoch wieder das typische Muster. Zu viel möchte ich ja auch nicht vom Original abweichen. Gut, die Schokolade ist auch nicht so Original, aber erlaubst ist ja was schmeckt!

Karamellfüllung

Shortbread h Karamell 300x449 - Shortbread mit KaramellfüllungEigentlich hätte ich euch gerne eine leckere Karamellfüllung präsentieren wollen. Jedoch hat diese mich nicht überzeugt, zumindest im ersten Augenblick.

Ich hatte das Karamell hergestellt, mit guter Butter damit es auch schön weich bleibt. Nachdem ich es fertig gekocht hatte und es abkühlen musste, damit ich die Plätzchen füllen kann, hat sich jedoch ein bisschen die Butter abgesetzt und die Masse hat extrem angefangen zu glänzen. Generell ist Glanz ja immer nicht schlecht, aber ich hatte das Gefühl als hätte sich die Butter getrennt, evtl. weil es zu warm war.

Ich hatte mich also entschlossen, dass Karamell nicht für meine Füllung zu nehmen, sicher ist sicher. Schließlich steckt ja schon etwas Arbeit in den Plätzchen und die wollte ich nicht nochmal machen.

Weggeworfen habe ich das Karamell natürlich nicht, ich hatte es in eine Schüssel gegeben und über Nacht erstmal komplett auskühlen lassen. Zu meiner Verwunderung am nächsten Tag war das Karamell schön fest geworden und keine weitere Butter ist ausgetreten, auch der Glanz war weg.

Hätte ich mich nur getraut das Karamell zu verwenden, ein bisschen geärgert habe ich mich ja schon. Aber gut, hinterher ist man immer schlauer. Das Karamell hatte ich dann Pur gegessen, denn es war wirklich super lecker, ich hatte ein bisschen Salz mit rein da ich die Kombination so sehr mag. So hat es wenigstens noch etwas Gutes gehabt.

Aber was kommt jetzt zwischen die zwei Shortbread Plätzchen?

Kurz hatte ich überlegt, ob ich das Karamell nochmal mache, alle Zutaten hätte ich noch zu Hause gehabt. Ich habe mich jedoch dagegen entschlossen, irgendwie wollte ich fertig werden. Es war schon Sonntagabend und unter der Woche hatte ich keine Zeit.

Convenience Produkt

Ja ich gebe es  zu, die Karamellfüllung ist ein fertiger Aufstrich. Ihr habt mich erwischt 🙂

Nein, alles gut, ich sage euch das weil ich ganz offen mit euch sein möchte, ich möchte das die Rezepte die in den Blog kommen funktionieren

Shortbread h einzeln 300x449 - Shortbread mit Karamellfüllung

und kein Fake sind. Wie oft hatte ich schon ein

Rezept nachgekocht oder nachgebacken und mich über die Angaben gewundert. Im schlechtesten Fall ist es auch nichts geworden, so wird man natürlich skeptisch.

Daher bin ich ehrlich mit euch, anstatt euch das Rezept für das Karamell zu geben und zu behaupten, dass es bei mir ja geklappt hat und es an euch liegt, gebe ich euch die Empfehlung für diesen Aufstrich 🙂 Nicht weil ich dafür Geld bekomme, sondern weil er wirklich gut ist und vor allem sofort zu verwenden ist. Es bleibt auch noch etwas übrig, so das der ein oder andere Kuchen noch damit gemacht wird oder einfach mal aufs Sonntagsbrötchen kommt.

Im hektischen Alltag darf man sich gerne mal etwas Erleichterung holen, warum also nicht mit einer fertigen Karamellcreme. Die Creme findet ihr im Marmeladenregal im Supermarkt und kostet wirklich nicht viel. Die einzelnen Zutaten sind wahrscheinlich teurer, wenn wir einfachmal den Gedanken an mögliche Zusatzstoffe und selber machen weglassen.

Meine Empfehlung für die Füllung ist somit der Muh-Muhs Brotaufstrich *Werbung! – selbst gekauft – unbeauftragt* Ein wirklich gutes Produkt das man dafür gut nehmen kann. Natürlich könnt ihr auch ein Karamell herstellen und die Shortbread damit füllen oder einfach Pur belassen und so ein typischen, britisches Shortbread zaubern.

Rezept

Shortbread h nah 250x250 - Shortbread mit Karamellfüllung

Shortbread mit Karamellfüllung

Der Klassiker Shortbread im neuen Gewandt
Zubereitungszeit 1 Std.
Backzeit 13 Min.
Land & Region Schottland
Portionen 50 Stück

Zutaten
  

Teig

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 1 TL Vanille (gemahlen) Alternativ Vanillepaste oder frische Vanille
  • 50 g Speisestärke

Füllung

  • Karamell selbstgemacht oder fertiger Aufstrich

Verzierung

  • Zartbitterkuvertüre

Anleitungen
 

  • Für den Teig Butter, Zucker, Mehl und Speisestärke zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Mindestens für 2 Stunden kühlen, besser jedoch über Nacht.
  • Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Teig ca. 5mm dick ausrollen und gewünschte Form ausstechen.
    IMG 20211119 161453 300x400 - Shortbread mit Karamellfüllung
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einer Gabel mehrfach einstechen
    IMG 20211119 161735 300x400 - Shortbread mit Karamellfüllung
  • Für ca. 12-15 Minuten goldbraun backen
  • Auf dem Backblech auskühlen lassen.
    IMG 20211119 164531 300x400 - Shortbread mit Karamellfüllung
  • Karamell zubereiten, falls ihr euch für selbstgemachtes Karamell entscheidet.
  • Immer zwei Shortbread mit Karamellcreme zusammen kleben
    IMG 20211121 083344 300x400 - Shortbread mit Karamellfüllung
  • Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und das Shortbread nach Wunsch verzieren (könnt ihr aber auch weglassen)
    IMG 20211121 090511 300x400 - Shortbread mit Karamellfüllung
Keyword Kekse, Plätzchen, Weihnachtsplätzchen

Was sagt ihr zu meiner Variante von Shortbread und das auch noch als Weihnachtsplätzchen?

Ich liebe es ja mit Aromen und klassischen Rezepten zu spielen und leibe diese kleinen Plätzchen. Das Shortbread macht definitiv süchtig.

Shortbread h alle nah 300x449 - Shortbread mit Karamellfüllung

Viel Spaß beim ausprobieren, passt auch gut außerhalb der Weihnachtszeit. Aber ihr wisst ja, dann sind es keine Plätzchen mehr sondern nur noch Kekse 🙂

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.