Vanille-Mohn Schichtplätzchen

Vanille Mohn Schichtplätzchen 4

Hallo,

bei Plätzchen ist der Fantasie wirklich keine Grenze gesetzt, warum also nicht auch Mohn verwenden?

Allrounder Mohn

Mohn geht für mich immer, egal ob Herzhaft oder Süß. Ob Brötchen oder Kuchen, der Geschmack von Mohn passt sich einfach wunderbar seiner Umgebung an und so kann man ihn nach Belieben verwenden. Und das finde ich so toll, ich würde immer die Variante mit Mohn nehmen, wenn ich mich für etwas entscheiden müsste.

So ist mein liebster Pausensnack vom Bäcker tatsächlich auch die Mohnschnecke. Verwunderlich das ich noch kein Rezept dafür im Blog habe, aber das steht schon auf meiner To Do Liste für das nächste Jahr. Schließlich sollen ja weiterhin Rezepte auf den Blog kommen und wenn ich es hinbekomme, das sie so schmecken wie vom Bäcker kann es jedoch sein, dass ich nur noch diese Backe.

anille Mohn Schichtplätzchen 2

Ich kann den Geschmack von Mohn gar nicht direkt beschreiben, aber ich finde ihn sehr aromatisch. Das einzige Problem das ich damit habe ist, dass man nachdem Verzehr aufpassen muss, ob man noch Mohn zwischen den Zähnen hat. Das könnte peinlich werden.

Schichtplätzchen

Schicht für Schickt ein Genuss. Und in Verbindung mit Vanille passt sich der  Mohn wieder so gut an.

Und sehen sie nicht aus wie kleine Zebras? Ich finde toll, dass man die Abgrenzung so schön sehen kann und freue mich darüber, dass es so geklappt hat wie erhofft. Man kann sehr gut die Vanille herausschmecken aber auch den Mohn, also genau das, was ich von einem Plätzchen mit Mohn haben möchte 😉

Vanille Mohn Schichtplätzchen nah

Eigentlich stehe ich ja mit so einer Arbeit auf Kriegsfuß, denn so schön sie aussehen, so schnell kann es auch daneben gehen. Gewisse Sachen vermeide ich einfach und daher freue ich mich natürlich noch mehr, dass alles nach Plan gegangen ist und ich euch diese tollen Plätzchen vorstellen kann.

Vanillepudding

Die Zutat um die Plätzchen so zart zu machen ist Vanillepudding-Pulver.

Wer hätte es gedacht? Aber die Stärke macht die Plätzchen ganz zart, dass kennt man ja auch von anderen Plätzchen, die teilweise nur mit Stärke hergestellt werden. Da fallen mir spontan die “Schneeflocken” zum Beispiel ein. Hier wird Mehl teilweise mit Stärke ersetzt um so dieses Gefühl von schmelzenden Plätzchen zu bekommen. Sie lösen sich wirklich im Mund auf. Das ist toll 🙂

Und natürlich verleiht das Pudding-Pulver dem Plätzchen auch einen schönen, Vanille Geschmack. Dadurch das keine weihnachtlichen Gewürze verwendet werden, kann man diese Schichtplätzchen das ganze Jahr über backen. Um so mal Gäste zum Kaffee trinken zu überraschen oder aber auch einfach mal so. Und wem der weihnachtliche Geschmack hier fehlt, gibt einfach etwas Zimt zum Teig und schon hat man einen ganz anderen Geschmack.

Damit ihr auch in den Genuss dieser Plätzchen kommt, hier das

Rezept

Vanille-Mohn Schichtplätzchen

Vanille und Mohn verbinden sich zu einem leckeren Plätzchen und das nicht nur zu Weihnachten

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Portionen 35

Zutaten

  • 100 g weiche Margarine
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 1 Eigelb Größe M
  • 1 Packung Puddingpulver Vanille
  • 100 g Mehl
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Vanillesalz
  • Mohnsamen

Anleitungen

  1. Margarine mit dem Zucker und dem Salz glatt rühren. 

  2. Eigelb und Puddingpulver dazu geben und zu einer homogenen Masse ohne Klumpen verarbeiten. 

    Teig Vorbereitung
  3. Mehl dazu geben und zu einem festen Teig verkneten. 

    fertiger Teig
  4. Die Hälfte des Teiges ausrollen und 4 ca. 4 cm breite Streifen abschneiden. 

    Teigbahnen
  5. Eine Klarsichtfolie auf der Arbeitsplatte ausbreiten und den ersten Teigstreifen darauf legen. 

    erste Bahn
  6. Das Eiweiß mit dem Salz kurz verquirrlen und die Oberseite damit bestreichen. Mit Mohn bestreuen. 

    erste Schicht
  7. Die nächste Teigbahn darauf legen und wieder mit Eiweiß bestreichen. Anschließend mit Mohn bestreuen.

    So oft wiederholen bis der letzte Teigstreifen aufgelegt ist. Dieser wird dann nicht mehr mit Eiweiß bestrichen. 

    zweite Schicht
  8. Die Teigbahnen an der Seite andrücken, dass eine gerade Linie vorhanden ist. 

    In die Folie einpacken und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kühlen. 

    verpackt zum kühlen
  9. Mit dem zweiten Teigteil genauso vorgehen. 

  10. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

    Backblech mit Backpapier auslegen. 

  11. Nun die Teigstangen aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 0,5 cm dicke Stücke mit einem scharfen Messer abschneiden. 

    Teigstücke abschneiden
  12. Auf das Backpapier legen. 

    Etwas Abstand lassen. 

    vor dem Backen
  13. Nun für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

    Komplett auskühlen lassen - genießen

    fertige Plätzchen

Wo sind all die Mohn-Fans unter euch, ist dieses Rezept nicht toll?

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.