Vanille-Tonka Kugeln

Vanille tonka Kugeln

Hallo,

heute kommen Plätzchen mit zwei tollen Geschmackskomponenten.

Tonkabohne

Kennt ihr Tonkabohnen? Mittlerweile sind sie schon ziemlich bekannt, aber vor ein paar Jahren kannte man sie nicht wirklich bzw. der Geschmack war sehr ungewöhnlich, auch wenn er an Vanille erinnert.

Vanille tonka Kugeln 2

Ich mag den Geschmack von Tonkabohnen sehr, fein gerieben verleihen sie dem Gericht eine tolle Note. Und dieser Duft – mmhm 🙂 einfach lecker. Aber man sollte sie wirklich sehr sparsam einsetzen, denn wenn man zu viel verwendet schmeckt es einfach nicht mehr. Manch einer möchte sogar sagen, dass die Tonkabohne die Vanille ablösen wird. Daran glaube ich aber nicht, auch wenn der Preis für Vanille wahnsinnig gestiegen ist, haben beide ihre Berechtigung und schmecken toll zusammen aber auch einzeln.

Tonkabohnen bekommt man jetzt schon im gut sortieren Lebensmittelgeschäften in der Gewürzabteilung als komplette Bohne, die man dann ähnlich wie bei einer Muskatnuss reiben kann. Aber es gibt jetzt auch schon „Vanillezucker“ der mit Tonka abgeschmeckt ist und das ist für den schnellen, alltäglichen Gebrauch absolut ausreichend. Diesen Zucker habe ich auch für die Plätzchen verwendet, hatte aber vor ggf. noch etwas von der Tonkabohne hineinzugeben, war aber absolut nicht notwendig.

Wenn ihr euch also an den Geschmack von Tonkabohne herantasten möchtet, kauft euch erstmal den Zucker. Er steht beim Vanillezucker und ist in einer 3er Verpackung in den Mengen in den auch Vanillezucker verkauft werden. Lohnt sich echt, hätte ich nicht gedacht muss ich gestehen.

Feiner Duft

Generell liebe ich es die Plätzchendosen zu öffnen und freue mich über den leckeren Duft der dann herauskommt. Viele Plätzchen entwickeln durch das Lagern in den Dose noch einen viel feineren Geschmack. Daher ist es auch wichtig, dass jedes Plätzchen seine eigene Dose hat. Das kann zwar wie in meinem Fall dann dazu führen, dass man ein paar 20 Dosen lagern muss, aber es lohnt sich. So vermischen sich keine Aromen und man hat genau den Geschmack, denn das Plätzchen auch zu Beginn hatte.

Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich so wenig Plätzchen esse, weil ich schon diesen tollen Duft von den Dosen habe 🙂 Und natürlich während des Backens. Ich probiere zwar immer jedes Plätzchen auch im fertigen Zustand, aber eigentlich verteile ich sie lieber.

Vanille tonka Kugeln 3

Aber diese Aroma-Therapie ist wirklich super und ich erfreue mich auch jedes Mal aufs neue, wenn einem der Duft von Vanille, Zimt und Nüssen entgegen kommt. Bin ich vielleicht ein bisschen verrück? Oder geht es euch genauso?

Geheimzutat

die eigentlich gar keine ist. Denn das Vanillearoma kommt in diesem Fall wieder aus dem Vanillepudding-Pulver. Das ist wirklich super und gibt dem Plätzchen eine gewisse mürbe und lässt es durch die Stärke auf der Zunge schmelzen. Hier kommt zwar auch Mehl hin, aber man merkt es auch schon an der Verarbeitung von dem Teig wenn mit Stärke gearbeitet wird. Es fühlt sich einfach weicher und geschmeidiger an.

Glaubt ihr nicht? Probiert es aus und macht den Test zwischen einem normalen Plätzchenteig und einem der mit Stärke angereichert ist. Ich verspreche euch, ihr werdet einen Unterschied merken.

Zum ausprobieren kommt jetzt auch schon das

Rezept

Vanille-Tonka Kugeln

kleine, feine Kugeln mit tollem Tonkabohnen-Aroma

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Portionen 40

Zutaten

  • 125 g weiche Margarine
  • 90 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Tonka-Zucker
  • 2 Eigelb Größe M
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 100 g gem. Mandeln
  • 175 g Mehl

zum wälzen

  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Tonka-Zucker

Anleitungen

  1. Margarine mit dem braunen  Zucker und dem Tonka-Zucker gut verrühren. 

    Zutaten verrühren
  2. Nun die Eigelbe unterrühren.

    Eigelb einrühren
  3. Vanillepudding-Pulver und gem. Mandeln einrühren. 

  4. Mit dem Mehl zu einem festen Teig verarbeiten. In Folie wickeln und mindestens eine Stunde kühlen.

    fertiger Teig
  5. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

  6. Teig kurz durchkneten und einen Teil abnehmen. Zu einem langen Strang rollen und davon kleine, gleichmäßige Stücke abschneiden. 

    in Stücke teilen
  7. Daraus Kugeln formen und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 

    Kugeln
  8. Für ca. 10-15 Minuten goldbraun backen. 

  9. In der Zwischenzeit Puderzucker und Tonka-Zucker vermischen. 

    Kugeln Puderzucker
  10. Die noch warmen Kugeln in dem Puderzucker wälzen und am Blech abkühlen lassen. 

    fertige Kugeln

Und wie immer bitte keine Sorgen um das Eiweiß machen, dass kann man wunder bar für

schnelle Kokosmakronen

Haselnuss-Schoko Plätzchen

verwenden.

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folge:

2 Kommentare

  1. Dieter
    14. Dezember 2019 / 15:05

    War der Teig bei dir auch so bröselig? Musste mit den Fingern den Teig portionieren da ich damit keine Rolle geformt bekam. Hab aus der Menge exakt 30 Kugeln geformt und hätte sie wahrscheinlich noch zwei drei Minuten länger als 15min backen müssen denn einige waren am Ende noch sehr weich als ich sie im Puderzucker gewälzt habe (25g hätten hier locker gereicht – hab’s mit 35g gemacht und noch einiges entsorgen müssen). Rezept war herrlich einfach… bin gespannt wie es schmecken wird wenn sie abgekühlt sind 😀

    • Soni
      Autor
      14. Dezember 2019 / 18:18

      Hallo Dieter, Danke für deinen Kommentar.

      Ich hoffe sie werden dir so gut schmecken wie sie und geschmeckt haben.

      Bröselig hatte ich den Teig nicht in Erinnerung, aber da er sehr mürbe ist kann es schon sein das er etwas schwieriger zu verarbeiten ist. Aber wenn es dann noch geklappt hat ist ja super.

      Backzeit ist immer schwierig, da es sehr auf den Ofen ankommt. Bei mir hatte die angegebene Zeit ausgereicht, aber kann natürlich dann bei einem anderen Ofen auch anders sein. Aber nach dem abkühlen werden sie auch noch einmal fester.

      Ich hoffe die Vanille Tonka Kugeln schmecken und schönen 3. Advent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.