Haselnuss-Gewürz Kranz

Hallo,

weiter geht es mit einem Rezept mit ganz vielen Gewürzen, ich liebe es einfach wenn sich der Duft im ganzen Haus verteilt.

6 Gewürze

Ich würde mal sagen, ein gut sortierter Haushalt mit jemanden der gerne backt und kocht, hat wahrscheinlich alle 6 Gewürze schon zu Hause. Aber keine Sorge, ihr könnt auch eine fertige Mischung nehmen, z. B. für Lebkuchen – die  Zutaten für die Mischung sind fast identisch mit den Gewürzen die aber für diese Plätzchen eigentlich vorgesehen sind.

Welche Gewürze das sind?

Anis – ein Gewürz das ich erst sehr spät für mich entdeckt habe, dieses aber mittlerweile sehr gerne mag und auch immer wieder gerne verwende, nicht nur zu Weihnachten

Kardamom – ein sehr eigener Geschmack, der sich aber auch sehr gut in Chutneys macht

Nelkenpulver – ein MUSS für die Weihnachtsbäckerei.  Unverzichtbar für Lebkuchen und vieles mehr. Aber auch im Sommer für Chutneys immer mal wieder in Verwendung

Muskatnuss – der Klassiker in der Küche, perfekt auch für alle Kartoffelgerichte

Muskatblüte (Macis) – eine Pflichtzutat für Lebkuchen

Piment – hatte ich bis jetzt noch nicht so häufig verwendet, aber verschiedene Gerichte schon da mit verfeinert. Sehr sparsam verwenden!

Und, wie sieht euer Gewürzregal aus, habt ihr alles zu Hause? Verratet mir doch mal, für was ihr das ein oder andere Gewürz dieser Liste so verwendet, ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen 😉

Zuckerguss mit Schuss

Nachdem so viele Gewürze schon im Teig sind, kann natürlich der Zuckerguss nicht ein ganz normaler Guss verwendet werden. Mit all den leckeren Aromen hatte ich die ganze Zeit schon einen etwas außergewöhnlichen Guss im Kopf und habe es direkt umgesetzt. Zumindest eine der beiden Varianten.

Meine Idee war entweder einen Zimtlikör zu nehmen oder sogar Ouzo, der mit seiner tollen Anisnote perfekt für die Plätzchen passen würde. Am Ende hatte ich mich dann für den Zimtlikör entschieden. Zimt gehört ja schließlich auch ganz klar zu den typischen Weihnachtsgewürzen.

Solltet ihr keinen Alkohol verwenden wollen, könntet ihr einfach in den Zuckerguss eine Prise Zimt oder eines der oben genannten Gewürze geben und den Guss mit Wasser anrühren. So habt ihr den Geschmack ohne Alkohol verwende zu müssen.

Es geht natürlich auch ein einfacher Überzug mit Puderzucker, falls ihr auch keine Freunde von Zuckerguss seid. Wie immer gilt, das Rezept gibt euch eine Idee, macht aber euer eigenes Lieblingsrezept darauf und bereitet sie zu, so wie ihr sie mögt.

So mache ich es auch ganz oft, manchmal bleibt auch gar nichts vom eigentlichen Rezept mehr übrig, aber es geht ja einfach nur um die Ideen und bei mir den Spaß, etwas Neues auszuprobieren.

Rezept

Haselnuss-Gewürz Kranz

6 Gewürze bringen Abwechslung auf den Plätzchenteller

Gericht Gewürze, Plätzchen
Keyword Gewürze, Plätzchen
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Portionen 50 Stück

Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL gem. Anis
  • 1/2 TL gem. Kardamom
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Msp. Muskatblüte
  • 1 Msp. Piment
  • 1 Ei Größe M
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 1/2 TL Backpulver
  • 225 g Mehl

Guss

  • Zimtlikör
  • Puderzucker
  • essbare Dekosterne

Anleitungen

  1. Butter mit Zucker und Vanillezucker verrühren.

  2. Gewürze dazu geben und vermengen

  3. Ei einrühren und gut verrühren

  4. gehackte Mandeln, Backpulver und Mehl dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

  5. Mindestens für 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

  6. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen

  7. Den Teig 3mm ausrollen und Kränze ausstechen. Auf das Backblech legen und für ca. 12 Minuten goldbraun backen.

  8. Abkühlen lassen

  9. Nun den Zuckerguss anrühren und Kränze damit verzieren, wer möchte noch weitere Verzierung wie die Sterne aufstreuen

Die Plätzchen sind schnell gemacht und können ganz nach Geschmack, individuell mit Gewürzen verfeinert werden.

 

Vielleicht habt ihr noch ein anderes Gewürz das ihr gerne nutzt, auch gerne eine fertige Mischung, all das eignet sich ebenfalls für diese Haselnuss-Gewürz Kränze.

Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße

Soni

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.